Di., 14.11. Fulda - Besser anbauen statt mehr

Ernstes und anderes in und um WIZ

Di., 14.11. Fulda - Besser anbauen statt mehr

Beitragvon MuKu » 29. Okt 2017, 13:06

Besser anbauen statt mehr:
Bio-intensive Landwirtschaft mit Jean-Martin Fortier aus Kanada


Termin: Dienstag, 14. November 2017 | 13:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Morgensternhaus W-E-G Stiftung | Gerloser Weg 70 | 36093 Fulda


Die Nachfrage nach regional erzeugtem Gemüse wächst, während die Anbaufläche begrenzt ist. Nur Betriebe, die mit den vorhandenen Ressourcen geschickt umzugehen wissen, haben eine Möglichkeit dieses Marktpotenzial zu erschließen. Ein Ansatzpunkt zur effizienteren Gestaltung der Betriebe liegt in der Steigerung der Erträge durch eine nachhaltige Intensivierung. Der Buchautor und Gemüsebauer aus Kanada – Jean-Martin Fortier – erzielt in seiner Heimat mit einem ausgeklügelten Konzept des bio-intensiven Gemüsebaus beträchtliche Erfolge: Das Ergebnis sind große Erträge bei geringem Technikeinsatz auf kleinen Flächen. Sein Buch wurde Anfang des Jahres ins Deutsche übersetzt und ist unter dem Titel „Bio-Gemüse erfolgreich direktvermarkten“ im Löwenzahn Verlag erschienen. Alle Interessierten sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Der Vortrag wird auf Englisch gehalten. Übersetzung ist möglich (Bei Bedarf bitte im Anmeldebogen vermerken).

Anmeldungen (Anmeldebogen nutzen) bitte bis zum 10. November 2017 an:
Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL)
Tel. 06322-98970 0, Fax: -98970 1 oder
seminare@soel.de

Einladung, Programm & Anmeldebogen
[PDF, 1,2 MB] [url]unter http://www.soel.de/fileadmin/Medien/dow ... _final.pdf[/url]
MuKu
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
 
Beiträge: 146
Registriert: 11. Nov 2014, 17:11

Zurück zu Vorträge, Protest, Live-Events