Briefwahl an der Uni Kassel

FSR, LÖLA, WOW u.v.m
Antworten
Til
Kartoffelkäferabsammler
Kartoffelkäferabsammler
Beiträge: 4
Registriert: 19. Aug 2015, 23:36

Briefwahl an der Uni Kassel

Beitrag von Til » 12. Mai 2018, 12:42

Wenn ihr vom 19.–21.06. nicht vor Ort seid oder lieber von zu hause aus wählen wollt, könnt ihr das an der Uni Kassel auch per Brief tun,
die Formulare dafür findet ihr hier
https://www.uni-kassel.de/themen/wahlen ... ulare.html

Ihr könnt dieses Formular via Mail (wahlamt@uni-kassel.de), postalisch (Universität Kassel, Wahlamt, 34109 Kassel) oder persönlich in Kassel einreichen.
Postalisch steht euch auch die Hauspost der Uni-Kassel zur Verfügung. Hierfür müsst ihr den Brief lediglich wie oben beschrieben ausfüllen und bei den Hausmeistern (Haupteingang Neues Hörsaalgebäude, Nordbahnhofstr.) in den Briefkasten "Hauspost Kassel" werfen (Leerung ist täglich um ~10.00).
Bei dieser Option könnt ihr euch auch die Briefmarke sparen ;~)

Bitte beachtet, dass die Wahlunterlagen, die ihr dann erhalten solltet, möglichst ausgefüllt bis zum 15.06.2018 postalisch oder persönlich beim Walamt eingereicht sein müssen,
andernfalls ist eure Stimme ungültig.
Für den Postweg solltet ihr mit mindestens zwei-drei Tagen rechnen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Bei Fragen, Unsicherheiten oder Anmerkungen,
meldet euch gerne bei uns via til.wels <ät> gmx.net
oder auch bei eurem FSR https://www.uni-kassel.de/fb11agrar/fac ... ntakt.html
wir helfen euch gerne weiter!


Auszug aus den Wahlbekanntmachungen zu dem Thema:
"… Allen Wahlberechtigten, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, werden auf Antrag vom Wahlamt die Wahlunterlagen übersandt.
Die Briefwahlunterlagen können beim Wahlamt der Universität Kassel persönlich, schriftlich (Postanschrift: Universität Kassel, Wahlamt, 34109 Kassel) oder per E- Mail (wahlamt@uni-kassel.de) angefordert werden. Formulare sind unter http://www.uni-kassel.de/themen/wahlen- ... seite.html ) im Internet abrufbar. Die Briefwahlunterlagen werden an die Antragstellerinnen und Antragsteller versandt. Verlorene Briefwahlunterlagen werden nicht ersetzt. Versichert eine Wahlberechtigte/ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihr/ihm die beantragten Briefwahlunterlagen nicht zugegangen sind, können diese erneut bis zum 15.06.2018 bis 12.00 Uhr ausgehändigt werden. Der Wahlbrief kann mit der Post übersandt oder auch persönlich beim Wahlamt während der Öffnungszeiten abgegeben werden. Der Wahlbrief ist so rechtzeitig abzusenden/abzugeben, dass er bis zum 15.06.2018 um 15.00 Uhr (Ausschlussfrist!) beim Wahlamt vorliegt. Die Dauer des Postweges ist zu berücksichtigen. Verspätet abgegebene Wahlbriefe gelten nicht als Stimmabgabe.
…"

Antworten