Bewegung zur Heilung der Erde

FSR, LÖLA, WOW u.v.m
Antworten
chrisAlaiv
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 13
Registriert: 5. Nov 2009, 14:50

Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von chrisAlaiv » 29. Dez 2009, 15:41

Hallo ihr Lieben!

Ich bin sicher, dass wir in witzenhausen eine zusammenkunft von Leuten haben, die jenseits von Profit und den alten verkrusteten Wirtschafts-Ideen denken und leben wollen. Drum hier eine Mitteilung aus einer neuen Bewegung, die die Einkehr zum natürlichen Leben fordert, fördert und gestaltet:

Folgende Internet-Foren wurden vor Kurzem gestartet: (und befinden sich noch im aufbau, warten auf deine Mitgestaltung!)

http://wedismus.ning.com/  (Akademie der Wissenden)

http://garteneden.ning.com/  (Gartenbau und Pflanzenheilkunde)

http://anastasiaheimatpartei.npage.de/  (politische Partei, jenseits des alten verständnisses von politik)

und

http://hippie-forum.ning.com/  (lebensstil und spiritualität)

ich bitte euch alle, mal reinzuschauen. Es geht generell darum, dass WIR erwachten Menschen uns vernetzen, um unsere Interessen darzustellen und zu gestalten.  :) da geht grade ne menge ab. also seid ein teil der neuen bewegung die von russland und den Erzähungen "Anastasia's" (gibt da auch eine supertolle buchreihe) herrührt, die besinnung und die gestaltung des eigenen garten edens und einem eigenen landsitz für jeden in harmonie mit allen wesen fordert. wieder gesunde eigene nahrungsmittel essen. die antwort aus dem herzen auf das bestehende system des Geldes, der Hirarchie, Sklaverei und der industrialisierten synthetischen Nahrungserzeugung, deren Ende nun gekommen ist!

Klick dich jetzt rein

ich werde auch bald in der Uni Plakate aushängen!

... und denkt daran: der kollektive Gedanke kann alles erschaffen, wenn wir mit liebe daran glauben! :-*

Sondaling

Re: Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von Sondaling » 3. Jan 2010, 20:21

Wer bitte sind denn "...WIR erwachten Menschen..."? :-\

langer
Minimal-Bodenbearbeiter
Minimal-Bodenbearbeiter
Beiträge: 35
Registriert: 15. Nov 2008, 16:14

Re: Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von langer » 4. Jan 2010, 10:10

"WIR Erleuchteten" sind Menschen, die an (halb)nackte Frauen in der Taiga und deren Weisheit glauben ;-)

klick
klack

tishankri
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 144
Registriert: 4. Mär 2009, 22:45
Wohnort: münchen
Kontaktdaten:

Re: Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von tishankri » 4. Jan 2010, 10:12

:)

Sondaling

Re: Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von Sondaling » 4. Jan 2010, 12:14

Klingt gut - wo kann ich da Mitglied werden? :P

chrisAlaiv
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 13
Registriert: 5. Nov 2009, 14:50

Re: Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von chrisAlaiv » 13. Jan 2010, 15:59

naja mit "wir  erwachten" meine ich die leute, die die augen geöffnet haben, über den tellerrand schaun, die liebe und einheit empfinden. alle die sich darin wiederfinden, wissen was ich meine.

übrigens: das garten eden forum wartet auf eure mitgestaltung. wir wollen da interessanten über den gartenbau, permakultur, saaten, pflanzen usw. reintun

nazisnerven

Re: Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von nazisnerven » 14. Jan 2010, 23:44

Warum ihr euch nicht am dem Anastasia-Forum beteiligen, sondern es hacken solltet, ist gut in einem Text der gerade über den Frosch ging erläutert. Ansonsten hats in Witzenhausen schon einige Nazis gegeben. Nervt sie hier und überall, damit sie mal über ihr Leben nachdenken und aus ihren Strukturen aussteigen! Wer anonyme Hilfe braucht um den Ausstieg aus der Rechten Szene zu schaffen kann sich bei http://ikarus-hessen.de melden.

Moin zusammen,

Leider habe ich nicht zeitnah reagieren können. Aber ich finde es
erschütternd, dass es keine (!) Reaktion auf die Mail unten gegeben hat.

Das verstärkt nur meinen Eindruck, dass unter der Masse der
Student_Innen hier in Witzenhausen alles klar geht was irgendwie öko
ist. Egal ob mit braunem Anstrich oder nicht.

Unten findet ihr einige hoffentlich verständliche Kritik-Punkte
basierend auf Zitaten und Bildern der in der Mail verlinkten Webpages.
Sie ist aber auch teilweise anwendbar auf einige andere Mails die über
diesen Verteiler gingen (Werbung für die Filme "Zeitgeist" und
"Revolution 2012"). Das hier war ja nur die Spitze der Eisbergs.

-----------------------------------------------------------------------------------

_"Volk, Heimat, Nation, Deutschland" - Nährboden für Faschismus"_

"Volk, Heimat, Nation, Deutschland" sind alle samt konstruierte,
kollektive Identitäten ohne die der Faschismus nicht denkbar wäre. Ganz
im Gegenteil sind sie für Herrschaft unersetzlich. Im Namen des
"Volkes", der "Nation" und der "Heimat Deutschland", wurden Jüd_Innen,
Kommunist_Innen, Behinderte und andere Minderheiten vom deutschen Mob
geplant vernichtet und werden in der BRD vom rechten Pöbel, unterstützt
von Aktiv- oder eben Passiv-Bürger_Innen (wie wir), sogenannte
"Ausländer_Innen" versprügelt, getötet oder in einen Folterstaat
abgeschoben, Aktivist_Innen und andere Menschen in widerlichen Gerichten
abgeurteilt, in menschenverachtende Knäste gesteckt oder für das
"Gemeinwohl" dazu angehalten sich in Lohnarbeitsverhältnissen ausbeuten
zu lassen.

All das gehört analysiert und angegriffen. Jene die sich positiv auf
diesen ganzen Scheiss beziehen sind im besten Fall unwissenden, aktive
Unterstützer_Innen dieser Herrschafts-Kacke! Aber wenn ich
"Volkssiedlungen" höre denke ich ganz schnell an "Blut und Boden"...

In diesem Sinne: Deutschland unterpflügen!

_Von "Herrschern" und Priestern" - Struktureller Antisemitismus_

Oft wird von den "wahren Herrschern" und "Priestern" gesprochen die uns
und die Welt kontrollieren. Das ist für mich "struktureller
Antisemitismus". Strukturell weil nicht explizit von Jüd_Innen
gesprochen wird, die die Welt beherrschen, aber die Vorstellung einer
"herrschenden Gruppe" von der Form her dem Antisemitismus gleich kommt.
Wie leben in einem komplexen System in dem jede_r herrscht und
gleichzeitig beherrscht wird: Von sich, von anderen, von dem System
eben. Sicherlich gibt es Strukturen und Diskurse die
Herrschafts-Ausübung vereinfachen (der Staat, kapitalistische
Verwertungslogik, Arbeitsmoral etc.) und angegriffen gehören. Aber es
gibt keine "Verschwörung der Wenigen". Diese wäre auch wieder nur eine
krude Vorstellung welche den Faschismus möglich machte.

Es gibt keine bösen Herrscher! Wohl aber den kapitalistischen
Normalvollzugs!

_Geschlechterrollen, Schönheitsideale & Kleinfamilie = Sexistische
Kackscheisse_

Die verlinkten Homepages sind voll mit stereotypen Geschlechterrollen,
Schönheitsidealen und reaktionären Beziehungsmodellen (Kleinfamilie) für
"Mann" und "Frau". Geschlechter sind aber ansozialisiert und damit
konstruiert. Dies nicht zu akzeptieren und die Männer-Frauen-Norm
aufrecht zu erhalten mit Bildern und Worten ist heteronormativ. Dies
bietet den Nährboden für die Diskriminierung und Hetze gegen andere
Sexualitäten (homo, bi, poly usw.) und zwischenmenschliche
Beziehungsmodelle. Auch machen sie Sexismus (d.h. die Degradierung von
"Frauen" zu Sex-Objekten, sexuelle Übergriffe usw.) akzeptabler in dem
sie z.B. weiblich sozialisierten Menschen, Normen wie "Passivität,
Fruchtbarkeit, Empfänglichkeit, Sanftheit" und den ganzen restlichen
Scheiss zuschreibt und damit patriarchale Verhältnisse (d.h.
"Männer"-Herrschaft) stabilisiert. Gerade im Öko-Spektrum mit dem ganzen
"Mutter-Erde"-Gerede ist das ja sehr beliebt. Naja und das die
traditionelle Kleinfamilie der historisch gewachsene Rahmen zur
Reproduktion dieser beschissenen Geschlechterverhältnisse ist, sollte
Menschen hoffentlich nicht erst bei häuslicher Gewalt und der "Frau am
Herd" klar sein.

Fight back! Männerbünde zerlegen!

_Elitäres "Wissen" und "Wahrheit" statt Streitkultur_

Statt einer rationalen, gleichberechtigten und horizontalen Diskussion
über die gesellschaftlichen Umstände in denen wir Leben wird so getan
als Gäbe es _eine_ Wahrheit und _eine_ Gruppe von Wissenden die diese
Wahrheit gepachtet hat. Wenn mensch keinen Zugang zu diesem esoterischen
Schwachsinn hat, dann ist keine Diskussion möglich. Das ist zu tiefst
elitär und gefährlich.

Rationale Streitkultur statt elitärer Esoterik!

_Anti-Materialismus verschleiert reale Herrschaft_

Oft wir der "Materialismus" kritisiert. Dabei wird bewusst oder
unbewusst von realen, _materiellen_ Herrschafts- und
Ausbeutungsverhältnissen abgelenkt. Im Extremfall könnten esoterische
Ideologen dann Hungernden vorwerfen sie wären zu materialistisch ein
Stück Brot haben zu wollen. Schließlich könne mensch sich auch von Licht
ernähren.

Der kollektive Gedanken alleine kann gar nix! Revolution ist Handarbeit!

-----------------------------------------------------------------------------------

Ich habe keine Lust mich jetzt wieder an das Forum verweisen zu lassen.
Es geht hier um die Frage wie mit solcher Propaganda auf dieser Liste
umgegangen wird. Diesen Mist einfach nur so stehen zu lassen geht
einfach nicht klar. Da brauch es direkte Interventionen. Und das erwarte
ich von kritisch denkenden Menschen. Und keine Stammtisch-Diskussionen
in irgendwelche Foren die nur Wenige lesen. Das hier geht und alle an!

Wenn ihr Plakate an der Uni seht, markiert diese als das was sie sind:
Anti-emanzipatorisches, esoterisches Gefasel.

So far,
Shalom, Love and Rage,

XXX


Christian Noll wrote:
> > Hallo ihr Lieben!
> >
> > Ich bin sicher, dass wir in witzenhausen eine zusammenkunft von Leuten haben, die jenseits von Profit und den alten verkrusteten Wirtschafts-Ideen denken und leben wollen. Drum hier eine Mitteilung aus einer neuen Bewegung, die die Einkehr zum natürlichen Leben fordert, fördert und gestaltet:
> >
> > Folgende Internet-Foren wurden vor Kurzem gestartet: (und befinden sich noch im aufbau, warten auf deine Mitgestaltung!)
> >
> > http://wedismus.ning.com/  (Akademie der Wissenden)
> >
> > http://garteneden.ning.com/  (Gartenbau und Pflanzenheilkunde)
> >
> > http://anastasiaheimatpartei.npage.de/  (politische Partei, jenseits des alten verständnisses von politik)
> >
> > und
> >
> > http://hippie-forum.ning.com/  (lebensstil und spiritualität)
> >
> > ich bitte euch alle, mal reinzuschauen. Es geht generell darum, dass WIR erwachten Menschen uns vernetzen, um unsere Interessen darzustellen und zu gestalten.  :)  da geht grade ne menge ab. also seid ein teil der neuen bewegung die von russland und den Erzähungen "Anastasia's" (gibt da auch eine supertolle buchreihe) herrührt, die besinnung und die gestaltung des eigenen garten edens und einem eigenen landsitz für jeden in harmonie mit allen wesen fordert. wieder gesunde eigene nahrungsmittel essen uns selber anpflanzen. die antwort aus dem herzen auf das bestehende system des Geldes, der Hirarchie, Sklaverei und der industrialisierten synthetischen Nahrungserzeugung, deren Ende nun gekommen ist!
> >
> > Es ist auch ein friedensfestival geplant!
> >
> > Klick dich jetzt rein
> >
> > ich werde auch bald in der Uni Plakate aushängen!
> >
> > ... und denkt daran: der kollektive Gedanke kann alles erschaffen, wenn wir mit liebe daran glauben!  :-*



_______________________________________________

langer
Minimal-Bodenbearbeiter
Minimal-Bodenbearbeiter
Beiträge: 35
Registriert: 15. Nov 2008, 16:14

Re: Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von langer » 15. Jan 2010, 10:02

Komm mal auf den Boden zurück!

ChirsAlaiv & Konsorten mögen Träumer sein, aber das, was Du hier konstruierst, ist reiner Schwachsinn!
Nur weil jemand von Selbstversorgung vom eigenen Hektare Land (=Boden) träumt, muß ihm nicht das Gedankengut der Blut&Boden-Ideologie unterstellt werden.

tishankri
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 144
Registriert: 4. Mär 2009, 22:45
Wohnort: münchen
Kontaktdaten:

Re: Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von tishankri » 15. Jan 2010, 11:33

genau das habe ich mir auch gedacht..... paranoid.


und: der wiz-frosch ist kein forum. darum gab es auch keine reaktion, und ich bin froh darüber. und hier gab es reaktionen, natürlich in normalem rahmen, was user-aktivität hier betrifft.
Zuletzt geändert von tishankri am 15. Jan 2010, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
david g.
Obstbaum der Weisheit
Obstbaum der Weisheit
Beiträge: 216
Registriert: 16. Okt 2007, 20:08
Kontaktdaten:

Re: Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von david g. » 15. Jan 2010, 12:33

Was ist denn an Familien so schlimm? Gewalt und anderes Gedöns hat doch erst mal wenig mit einer Familie zu tun. Das Problem liegt doch wohl eher in den Köpfen als außerhalb. Und Deine Sprachwahl ist doch auch nicht grad friedlich oder? Ich höre da so einiges an Aggression raus. Also bitte doch erst mal bei sich selber anfangen als andere anzugreifen.
immer die neusten Gentechniknachrichten: twitter.com/sherpagoestwitt

Sondaling

Re: Bewegung zur Heilung der Erde

Beitrag von Sondaling » 15. Jan 2010, 16:01

Ich kann auch keine Naziparallelen in dem Esoterik-Krams erkennen...
Sicher gibt es da immer wieder Punkte, an denen sich Mensch stören kann, aber für gefährlich halte ich "die Erleuchteten" nicht.
Ein wenig Erleuchtung würde dem Einen oder der Anderen sicher mal ein bißchen gut tun, vorallem wenn ich einen ellenlangen Text mit irgendwelchen Vorwürfen lesen muss, in dem jede Sachlichkeit fehlt. Das sowas über´n WIZ-Frosch geht ist meiner Meinung nach peinlicher, als eine mit wahrlicher Überzeugung "Bewegung zur Heilung der Erde".
Unter jedem Absatz eine hohle Phrase nach der Nächsten, die rein überhaupt nichts mit der Kritik an diesem Esotext zu tun hat...
Wo sind denn bitte diese "Bessermenschen", die nicht-rassistisch denken, nicht-sexistisch zusammenleben, nicht-kapitalistisch konsumieren, nicht in Grenzen denken und aus nicht-familiären Strukturen entstammen? Zeig´ sie mir bitte!
Und noch eine letzte Anmerkung:
Kritisch denkende Menschen, so wie du sie erwartest gibt es hoffentlich nicht allzuviele, denn das hat rein gar nichts mit kritischer Haltung zu tun und fördert keinerlei Kommunikation. So etwas fördert höchstens Konfrontation und erreicht damit genau das Gegenteil von dem, was du dir unter emanzipatorischem Verhalten vorstellst! ;)

Antworten