Was ist das für 1 shice? #NoG20 2017

Ernstes und anderes in und um WIZ
dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

Was ist das für 1 shice? #NoG20 2017

Beitrag von dicken » 23. Mai 2017, 00:22

Bild

Hallo Witzenhausen „and friends“

* hier gibt es Infos ohne Ende zu #NoG20 2017

Die #noG20 Mobilisierung ist schon richtig am dampfen. Und ist schon so vielfältig, dass es schwer fällt einen Überblick zu behalten. Wir klemmen uns jetzt mal dahinter und informieren über alles was zu diesem Spektakel (Happening oder Ereignis) dazugehört.

* und Witzenhausen fährt nach Hamburg zu #NoG20 2017

Lasst uns Anfang Juli gemeinsam nach Hamburg fahren. Wir wollen einen Anlaufpunkt/Barrio etablieren, die Infrastruktur der #noG20-Organisierung unterstützen, an den Aktionen teilnehmen und zusammen auf uns aufpassen. Wir verstehen uns als spektrenuebergreifend, können miteinander lernen. Wir fahren mit viel Energie dorthin und machen eine Solidarische Welt sichtbar. Und kommen gemeinsam mit unseren Eindrücken und Ideen zurück.

* Also fühlt euch eingeladen. Wir brauchen Euch.


***** *****

Hier haben wir noch einen Ausschnitt aus dem Aufruf „Gipfel für globale Solidarität“ der am 5. und 6. Juli in Hamburg stattfinden wird. Für den Anfang.

Am 7. und 8. Juli trifft sich die Gruppe der 20 (G20) in Hamburg. Dieser selbsternannte Klub der Regierenden von 19 der wirtschaftsstärksten Länder der Welt und der EU behauptet von sich, die globalen Krisen zu bekämpfen. Die Wirklichkeit zeigt ein anderes Bild:

** Die G20 verteidigt ein System, das die soziale Ungleichheit auf die Spitze treibt, statt Politik zu machen gegen die Verelendung und den Hunger, für Gerechtigkeit und Wohlstand für alle weltweit.
** Viele Regierungen der G20-Staaten beschneiden die Rechte der Beschäftigten, der Erwerbslosen und der kleinen Selbständigen und verschärfen so die Umverteilung von unten nach oben.
** Wirtschaftswachstum ist ihnen wichtiger, als die globale Erwärmung und die Vernichtung der natürlichen Lebensgrundlagen zu stoppen.
** In Reaktion auf die Finanzkrise 2008 sollten innerhalb der G20 globale Regeln für eine stabile Finanzwirtschaft vereinbart werden, um diese in ihre Grenzen zu verweisen. Stattdessen ist der Finanzsektor immer weiter gewachsen. Dieser nimmt nun auch die Natur oder Infrastrukturen der öffentlichen Daseinsvorsorge als neue Kapitalanlagen in den Blick.
** Viele G20-Regierungen billigen Waffenexporte, rüsten auf und führen Kriege, etwa in Afghanistan oder in Syrien – ja sogar gegen Teile der eigenen Bevölkerung, wie in der Türkei.
** Die Politik der G20-Regierungen trägt zur Flucht und Migration von Millionen Menschen bei. Gleichzeitig machen viele dieser Regierungen die Grenzen dicht und nehmen so in Kauf, dass jedes Jahr Tausende Menschen sterben.
** In vielen Staaten der G20 werden Grundrechte und Demokratie abgebaut. Menschen, die sich für soziale und ökologische Belange sowie Menschenrechte einsetzen, werden kriminalisiert.
** Obwohl die G20 vorgibt, internationale Zusammenarbeit zu stärken, werden die UNO und ihre Fachorganisationen durch ihre Politik de facto geschwächt.

All das bedeutet: Die Politik der G20 ist Teil des Problems.

Wir sind überzeugt: eine andere Politik ist möglich! Deshalb versammeln wir uns beim „Gipfel für globale Solidarität“! Höchste Zeit, dass alle diejenigen, die eine andere Politik wollen oder bereits praktizieren, sich verständigen, wie wir in dieser Situation eine Wende erreichen können. Wir müssen die Zusammenhänge der globalen Probleme untersuchen und sie an der Wurzel packen.

Wir fragen:
** Wie überwinden wir Armut, Ausbeutung, Unterdrückung, Krieg und Naturzerstörung?
** Wie können wir soziale Rechte global durchsetzen?
** Wie können wir partizipative und demokratische Rechte stärken?
** Wie bekämpfen wir effektiv Rassismus, Frauenfeindlichkeit und Homophobie?
** Wie erreichen wir ein Gemeinwesen, das auf Kooperation, Selbstbestimmung und Solidarität basiert?
** Wie sieht eine Wirtschaft aus, die dem Menschen dient und nicht den Profitinteressen?
** Welchen Grundsätzen sollte globale Politik, einschließlich die der G20, folgen? Und wie sehen alternative Politikansätze aus?

***** *****
Zuletzt geändert von dicken am 23. Mai 2017, 00:42, insgesamt 1-mal geändert.

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

... Da draußen gibt es eine Welt ... #NoG20 2017

Beitrag von dicken » 23. Mai 2017, 00:38

"Wir müssen die Glocke verlassen
Denn das Leben findet dort draußen statt
Verspiegelte Scheiben zerschlagen
Diese Grenzen wurden nur ausgedacht"

Die Glocke - Frittenbude
https://www.youtube.com/watch?v=Iq3y4kxKbt4

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

Dienstag// Info & Vernetzung,Klub, 19 Uhr #NoG20 2017

Beitrag von dicken » 23. Mai 2017, 16:29

REMINDER: Heute Abend, 19 Uhr, Klub


G20 nerven. Täglich. Überall. und Kapitalismus stinkt gewaltig.

Du kannst nicht an den Aktikonen gegen die G20 teilnehmen,weil du ?

a) keinen Bock hast

b) arbeiten musst

c) nächste Woche ne Klausur schreibst

d) andere, sehr komplexe, und diesen Antwortmöglichkeiten nicht gerechtwerdende Gründe hast.

Recht hättest du mit Jeder Antwort. Allerdings sorgen doch auch G20 maßgeblich dafür, dein Leben in all seinen Facetten von vorne bis hinten durchzutakten. Sei es auf der Arbeit, in der Uni oder in der allgemeinen Lebensbewältigung. Da bleibt nicht viel Zeit, auch noch die eigentlichen Umstände zu bekämpfen, die dir täglich die Energie nehmen. Dich aus diesem Rädchen zu befreien, ist wenn du nicht den Weg des einsamen Wolfes wählst, nur gemeinsam möglich. Komm daher heute zum Klub und lass uns zusammen Ideen entwickeln,m darüber quatschen was wir in Hamburg machen und warum das Ganze tatsächlich notwendig ist!

Samadhi
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 17
Registriert: 30. Jul 2012, 22:52

Re: Was ist das für 1 shice? #NoG20 2017

Beitrag von Samadhi » 23. Mai 2017, 16:40

Willst du die Welt verändern,
dann verändere dein Land.

Willst du dein Land verändern,
dann verändere deine Stadt.

Willst du deine Stadt verändern,
dann verändere deine Strasse.

Willst du deine Strasse verändern,
dann verändere dein Haus.

Willst du dein Haus verändern,
dann verändere Dich.

( Lao-Tze )

Samadhi
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 17
Registriert: 30. Jul 2012, 22:52

Re: Was ist das für 1 shice? #NoG20 2017

Beitrag von Samadhi » 23. Mai 2017, 23:03

"Ick liebe Dir,
aber wer bist Du
und wo kann` ick Dir finden?"

(Grafitti an der Berliner Mauer, 1981)
Dateianhänge
Lao Tse.jpg
Lao-Tze
Lao Tse.jpg (72.44 KiB) 5068 mal betrachtet

ajo
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 124
Registriert: 2. Okt 2011, 21:52

Re: Was ist das für 1 shice? #NoG20 2017

Beitrag von ajo » 24. Mai 2017, 12:41

Genau, und während dann jede*r schön einzeln für sich erwacht (oder auch nicht, weil er/sie entweder nicht die Kapazitäten hat, sich mich sowas auseinanderzusetzten, zum Beispiel dank einer 14h Arbeitstags; oder vielleicht auch weil das Ganze vielleicht eine nette Idee ist, die dann aber doch nicht funktioniert), bringt der Kapitalismus weiter fröhlich Menschen um und zerstört unsere Lebensgrundlage... Juhuu!

Ich habe ja nix gegen Spiritualität und diese kann de oder dem einoderanderen sicher helfe, mit den unschönen Seiten des Lebens besser klarzukommen, Leid zu reduzieren und ein besseres Leben zu führen. Wenn aber auf der anderen Seite ein System steht, dass uns täglich angreift, die Natur zerstört, von der wir abhängig sind, uns ausbeutet und aktiv daran arbeitet uns unglücklich zu machen, um uns dann implizite Glücksversprechen zu verkaufen, dann bezweifel ich, dass spirituelles Wachstum alleine uns da weiter bringt...

Also: Auf zum G20 oder irgendwas anderes tun, um den Kapitalismus kaputt zu machen! =)

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

Was ist das für 1 shice? #NoG20 2017

Beitrag von dicken » 30. Mai 2017, 23:50

Moin Homies

wir freuen uns, dass hier schon eine kleine Diskussion gestartet ist. Damit das ganze übersichtlich bleibt, adressiert bitte euer Kommentar an das kommentierte Kommentar.

Wir gehen weiter unserer informativen Aufgabe nach.

Bild

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

Überblick #NoG20 2017

Beitrag von dicken » 31. Mai 2017, 00:04

Unvollständiger Überblick zu Infoseiten, Aktionen, Camp und Anderem

Wir listen im Folgenden unseren Tunnelblick auf. Alle ProtestOrgaGruppen stehen mal mehr, mal weniger in Kontakt zueinander und versuchen sich gegenseitig Raum zu geben. Please Respect. Konstruktive Kritik ist natürlich erwünscht ;). Und sonst weiter wie immer, gilt die Regel: „Wer einen Nazi sieht, muss ihn boxen.“ (Känguru)



Infoportale und Kampagne


* Gut sortiertes Infoportal zu NoG20 (aus dem wir uns hauptsächlich ernähren)
https://g20hamburg.org

* Linksradikale Infoseite
https://www.g20-hamburg.mobi/

# Hamburg-City-Strike >>> Voll Swag!

http://hamburg-city-strike.org/de/front-page/

* Autonome und anarchistische Mobilisierung

https://g20tohell.blackblogs.org/

* NoG20 International
http://g20-protest.info/

* Zivilgesellschaftliche ProtestOrga

https://www.g20-protestwelle.de/


Kampagnen, Aktionen, Demonstrationen und Gegengipfel



Am 5. Juli


# 1000 Gestalten; Kunstaktion zum G20-Gipfel (mit Video)

https://1000gestalten.de/

# Gipfel für globale Solidarität (Programm online)

http://solidarity-summit.org/

# Nachttanzdemo; `Lieber tanz ich, als G20`

(noch keine Internetseite vorhanden)

Am 6. Juli


# Gipfel für globale Solidarität (Programm online)
http://solidarity-summit.org/

# Antikapitalistische Demonstration
https://g20hamburg.org/de/content/inter ... gegen-g-20


Am 7. Juli >>> Hamburg-City-Strike <<<

# “Shut down the logistics of capital”

https://shutdown-hamburg.org/

# Block G20
http://www.blockg20.org/

# Bildungsstreik; Jugend gegen G20
http://jugendgegeng20.de/

# Colorfull Mass (Fahrrad fahren) gegen den G20
https://g20hamburg.org/de/content/color ... -am-7-juli
http://www.centrosociale.de/2017-06-01/ ... gainst-g20

Am 8. Juli

# Internationale Großdemonstration „Grenzenlose Solidarität statt G20“
http://g20-demo.de/en/start-2/

Durchgehend Aktionen in den Tagen vor und während des G20-Gipfels

# Alles Allen

https://allesallen.info/

# Queer-feministische-Mobi

https://fmnsm.blackblogs.org/

# G20 ? Scheibenegge! - Aufruf des Reclaim the Fields zum G20-Protest
https://linksunten.indymedia.org/it/node/211179


Anderes Wichtiges


# EA → Ermittlungsausschuss
https://g20ea.blackblogs.org/

# Autonome Erste Hilfe; Autonome-Sani-Koordination zu G20
https://g20sanis.blackblogs.org/

# Emotionale Erste Hilfe zu G20

https://outofaction.blackblogs.org/

# Anwaltlicher Notdienst zu G20
https://www.anwaltlicher-notdienst-rav.org/de

# Alternatives Medienzentrum
im Ballsaal von St.-Pauli-Stadion
https://fcmc.tv/

# Stadtpläne

http://g20hamburg.org/de/content/stadtplane

Kampagne zur Bekanntmachung und Finanzierung des Protests durch Schnaps trinken
# Soli-MEXIKANER gegen Trump (mit Rezept)
http://g20hamburg.org/de/mexikaner
(wird bis jetzt in über 40 Kneipen in Hamburg ausgeschenkt, plus knapp 90 Kneipen bundesweit, plus 16 mal in internationalen Gefilden)

Anreise


# Busanreise machen die Profis vom „Fusion Festival“ >>Bassliner<<
https://busse.g20-demo.de/

# Sonderzug zum G20-Gipfel (mit Video); von Basel (Schweiz) via Stuttgart, Heidelberg, Frankfurt, Köln, Dortmund nach Hamburg
http://www.sonderzug-nog20.org/

Camps voraussichtlich ab dem 1. Juli

Spektrenübergreifendes Camp
http://g20-camp.de/

Antikapitalistisches Camp
https://g20camp.noblogs.org/
Zuletzt geändert von dicken am 31. Mai 2017, 00:20, insgesamt 1-mal geändert.

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

Stay tuned! #NoG20 2017

Beitrag von dicken » 31. Mai 2017, 00:08

Stay tuned!

Hier sind noch zwei Info-Twitterkanäle um auf dem aktuellen Stand zu sein

# G20 Hamburg 2017
https://twitter.com/G20HH2017

# NoG20_2017
https://twitter.com/NoG20_2017

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

Infos zum Camp

Beitrag von dicken » 17. Jun 2017, 14:20

Sorry im Übrigen für die ganzen nicht anwählbaren Links. Zur Zeit ist es wohl nicht möglich direkte Links einzufügen.
-----------------------------

Das Hin und Her der Legalisierung des Camps geht in die nächste Runde. Hier die aktuelle PM der Organisator*innen zum Versagung der Genehmigung


G20-Camp im Volkspark Altona: Bezirksamt versagt die Genehmigung



G20-Camp im Volkspark Altona: Bezirksamt versagt die Genehmigung

Camp-Bündnis kündigt Anmeldung einer politischen Versammlung im Volkspark an

Die Camp-AG des Volksparks Altona wirft den Hamburger Behörden vor, ein Camp für die Teilnehmer*innen der G20-Proteste Anfang Juli um jeden Preis verhindern zu wollen. Ein Gespräch zwischen dem Anmelder und Vertreter*innen des Bezirksamts am gestrigen Mittwoch endete nach wenigen Minuten mit der Übergabe des ablehnenden Bescheids. Ein Versuch, die angeblichen Mängel der Planung und Konzeption des Camps im kooperativen Gespräch zu lösen, war seitens des Bezirksamts nicht zu erkennen.

Die Vertreter des Camps vermuten hinter dem Verhalten des Bezirksamts eine politische Motivation: So hatten Innensenator Andy Grote und weitere Vertreter des Hamburger Senats wiederholt betont, keine Camps für die Teilnehmer*innen der G20-Proteste zulassen zu wollen.

Der Anmelder des Camps, Thomas D. von Attac, sagte hierzu: „Wir haben uns in allen organisatorischen Fragen dem Bezirksamt gegenüber offen und gesprächsbereit gezeigt und ein detailliertes Konzept für das Camp vorgelegt, um eine geordnete und transparente Situation zu schaffen. Das unkooperative Verhalten der Behörden ist kontraproduktiv und spitzt die Situation in unnötiger und eskalativer Weise zu.“

Die Vorsitzende der DGB Jugend Hamburg Clara I. fügt hinzu: „Als Gewerkschaftsjugend rufen wir dazu auf, zum G20-Gipfel in Hamburg ein deutliches Signal für eine solidarische Gesellschaft jenseits von Diskriminierung, Unterdrückung und Ausbeutung zu setzen. Ein Camp ist unerlässlich, damit die auswärtigen Mitglieder unserer Mitgliedsgewerkschaften von ihrem Demonstrationsrecht in Hamburg gebrauch machen können.“

Alma K. vom Kinder- und Jugendverband SJD - Die Falken betont: „Junge Menschen müssen die Möglichkeit bekommen, gegen eine Veranstaltung wie G20, bei der über ihre Köpfe hinweg unsolidarische internationale Politik gemacht wird, zu protestieren. Hamburg wird durch ein vollkommen übertriebenesPolizeiaufgebot und Sicherheitsvorkehrungen für mehrere Tage in den Ausnahmezustand versetzt. Die Aussage der Behörden, keine Camps zuzulassen, ist für uns nicht nachvollziehbar.“

Die Vorbereitungsgruppe wird nun als nächsten Schritt Widerspruch gegen den Bescheid einlegen und für die G20-Protestwoche eine politische Versammlung auf der Spielwiese im Volkspark Altona anmelden und kündigt an, gegen ein erneutes Verbot juristisch vorzugehen.

Die Vorbereitungsgruppe des G20-Camps Altona wird getragen von einem breiten Bündnis, bestehend aus zivilgesellschaftlichen Organisationen und Gruppierungen wie Attac Deutschland, dem Motorradclub Kuhle Wampe, SJD – Die Falken, Linksjugend/solid, dem Bündnis Jugend gegen G20, dem unter anderem Gewerkschafsjugenden, SDAJ und SDS angehören, dem Bündnis G20 Entern und der Interventionistischen Linken.
------------
Stay tuned:

g20hamburg.org

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

Infoveranstaltung // Witzenhausen // 20. Juni, 19 Uhr // Klu

Beitrag von dicken » 17. Jun 2017, 14:27

Witzenhausen goes Hamburg

Kommt zur Infoveranstaltung am Dienstag, 20. Juni, 19 Uhr in den Klub.

Die "Witzenhausen goes Hamburg"- Gruppe diskutiert und informiert dort wohl über:

* Was interessieren mich die G20 ??? Warum sollte ich mich beteiligen ?

* aktuelles zu G20, Infos zur Lage vor Ort

* Repression der Polizei, neue Gesetze und andere rechtliche Hintergründe

* Wie verhalte ich mich auf einer Demo ? Wie begegne ich Repression ?

* Möglichkeiten selbstständiger Organisiation/ Anfahrt und mehr

* Was passiert auf dem Camp ? Wie kann ich mitmachen

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

Morgen (22. Juni) Veranstaltung in Goettingen #NoG20 2017

Beitrag von dicken » 21. Jun 2017, 21:42

Bild

Donnerstag 22. Juni um 18 Uhr im ver.di Geschäftsstelle Göttingen
Veranstaltung von: 'redical m' und 'Göttingen goes G20'

Die Logisitk des Kapitals lahmlegen
Referent_innen: TOP B3RLIN

Was wird beim G20 passieren?
Es wird einen inszenierten Showdown zwischen den schlechten Alternativen autoritärer Neoliberalismus vs. reaktionärer Wende geben. Also keine Chance dafür radikal emanzipatorische Kritik auf die Straße zu tragen? Doch. Hamburg bietet sich wie keine andere Stadt an, der Inszenierung der politisch Herrschenden auszuweichen und die Schwachpunkte des Gegenwartskapitalismus für den eigenen Widerstand zu nutzen.

Der Aufstieg der Logistik als Technik in der Zirkulation des Kapitals ist keine brandneue Entwicklung. Aber eine Entwicklung, die das Angesicht der weltumspannenden Kapitalverwertung zunehmend kennzeichnet und der die radikale Linke bisher zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt hat. In einer Situation, in der sich alte Politikformen der Linken abgenutzt haben, bringt ein Blick auf die Logistik des Kapitals vielversprechende Perspektiven für antikapitalistische Kritik und den Aufbau sozialer Gegenmacht. Shut down the logistics of capital - auch das kann beim G20 passieren, wenn wir es durchziehen.

Mehr Infos

redical m
https://de-de.facebook.com/redicalm/

Goettingen goes G20

https://www.facebook.com/G%C3%B6ttingen ... 338936778/

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

Die grossen Aktionen zu #NoG20 2017 stellen wir vor.

Beitrag von dicken » 21. Jun 2017, 22:29

Wir werden in den nächsten Tagen alle großen Aktionen zum #NoG20 2017 vorstellen.

aber uns auch anderen Themen widmen, wie Repression, Kriminalisierung oder wie es um die Camps steht ...

Bild

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

++ Eilmeldung ++ PROTESTE GEGEN G20 FALLEN AUS!

Beitrag von dicken » 21. Jun 2017, 22:47

++EILMELDUNG++
PROTESTE GEGEN G20 FALLEN AUS!


Wie soeben bekannt wurde, haben sämtliche Protestbündnisse ihre Demonstrationen gegen den G20-Gipfel abgesagt. Als Grund gilt ein heute veröffentlichter Artikel der Bild, in dem alle Demonstranten als "jämmerliche Vollidioten" kritisiert wurden. P. Flasterstein, der Vorsitzende des Antifa e.V., äußert sich in einer Presseerklärung wie folgt: "Eigentlich dachten wir ja, es sei eine gute Sache, wenn wir im Juli mit zehntausenden Menschen gegen den G20 demonstrieren und für eine Welt, in der Flüchtlinge nicht mehr im Mittelmeer ertrinken müssen. Doch die sachliche Argumentation der BILD hat uns die Augen geöffnet. Wir sind schockiert und traurig, dass sich der Springerkonzern überraschend gegen uns stellt." Da man jetzt nicht einfach zur Tagesordnung übergehen könne, habe sich die linke Szene in einem Delegiertenplenum bei ICQ darauf verständigt, die Mobilisierung gegen den G20 mit sofortiger Wirkung einzustellen, so Flasterstein weiter.
Hochrangige Polit-Kader aus den Demobündnissen ließen hinter vorgehaltener Hand verlauten, dass sie auch die Manöverkritik diverser BILD-Leser zum Umdenken bewegt habe. So hatte in der Kommentarspalte unter dem Artikel etwa "Dynamo-Ronny64" kritisch angemerkt, dass die Demonstranten "alles versiffte Hurensöhne" seien, die "mal lieber arbeiten gehen" sollen, "wenn die Zecken denn überhaupt wissen, was Arbeit ist haha lolz". Der User "Brombeerkalle_STOLZER DEUTSCHER" ergänzte, dass "die Zecken mal ordentlich den Arsch voll bekommen" sollen und "SIND WIR DENN IN ABSURDISTAN".
Antifa-Sprecher Flasterstein zeigt sich angesichts dieses unerwartet negativen Feedbacks selbstkritisch: "Wir hatten eigentlich gedacht, dass wir mit unseren Protesten die BILD-Leser überzeugen könnten. Da dem anscheinend nicht so ist, müssen wir daraus Lehren ziehen: Womöglich werden wir bei zukünftigen Protesten stärker darauf achten, dass auf unseren Flugblättern mehr nackte Frauen abgedruckt werden oder unerlaubterweise aus dem Internet geklaute Fotos toter Kinder, damit wir die BILD-Redaktion wieder ins Boot holen".
Auch werde nun darüber nachgedacht, in zukünftigen Demo-Mottos öfter Wörter wie "Asyl-Terrorist", "Hartz IV-Schmarotzer" und "Stalins Nazi-Orang Utans" einzubauen, um den Springerkonzern zu besänftigen. Flasterstein gab ebenfalls bekannt, dass er sich jetzt erst einmal eine Auszeit nimmt und sich von seinem Zahnarztvater ein paar Monate Work&Travel in Bali bezahlen lässt, um danach mit seinem Foodtruck-Startup das urbane Gastro-Segment zu disrupten.

Der BILD-Artikel: http://www.bild.de/politik/inland/g20-g ... .bild.html

dicken
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 125
Registriert: 18. Nov 2010, 19:20

Berechtigte Kritik an den Anschlägen auf DB #NoG20 2017

Beitrag von dicken » 22. Jun 2017, 22:05

Berechtigte Kritik an den Anschlägen auf die Bahnkabel?!

Am Montag den 19. Juni wurden mehrerer Kabelbrände, an Bahnstrecken an 13 verschiedenen Orten in Deutschland gelegt. Die Konsequenz war das über den Tag etliche (Regional-)Bahnen ausgefallen sind.

Hier geht’s zum aufgetauchten Bekennerschreiben mit einer endlosen langen Diskussion die mensch sich nicht antun muss.
https://linksunten.indymedia.org/de/node/215853

Hier noch ein kritischer Text zur Aktion vom LowerClassMagazin
http://lowerclassmag.com/2017/06/es-ist ... scheissen/

Und im Allgemeinen gilt:

So kurz vor #NoG20 nochmal alle im Chor: Militante Aktionen sollen vermittelbar sein, keine Unbeteiligten schaden und die Richtigen treffen!

Bild

Antworten