Fr., 17.01.2020 -Veranstaltungshinweis- Landwirtschaft als Schlüssel zum Klimaschutz durch Humusaufbau

Ernstes und anderes in und um WIZ
Antworten
Franzi82
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 13
Registriert: 25. Jun 2009, 22:21

Fr., 17.01.2020 -Veranstaltungshinweis- Landwirtschaft als Schlüssel zum Klimaschutz durch Humusaufbau

Beitrag von Franzi82 » 13. Jan 2020, 12:47

Veranstaltungshinweis
Landwirtschaft als Schlüssel zum Klimaschutz durch Humusaufbau !
Informationsveranstaltung für Landwirte und alle am Klimaschutz Interessierte

17. Januar 2020 um 19 Uhr, Im Jugend- und Freizeitheim, Oberer Erlenbach 34 in 36211 Alheim- Oberellenbach

Im Rahmen der Klimawoche 2019 fand ein Veranstaltung unter dem Titel "Rettet den Boden" mit Florian Schwinn statt. Dabei wurde sehr deutlich, dass Landwirtschaft nicht nur Betroffene und Verursacher des Klimawandels ist, sondern auch, dass sie maßgeblich durch Humus aufbauende Bewirtschaftung dazu beitragen kann, den CO2 Gehalt der Atmosphäre zu reduzieren.
Die große Resonanz auf diesen Termin führte zur aktuellen Veranstaltung:
Lucas Kohl, Doktorand der Uni Gießen und praktischer Landwirt aus Gilserberg stellt seine Arbeit "Humuvation" vor. Er zeigt, durch welche Maßnahmen der Aufbau von Humus im Boden gefördert und dadurch die Bodenfruchtbarkeit gesteigert werden kann. Ein sehr wichtiger Effekt der Humusanreicherung ist neben der Wiedereinbindung des CO2 in den Boden die größere Widerstandsfähigkeit der Böden gegen Wetterextreme wie Starkregen oder Dürrezeiten. Die Wasseraufnahmefähigkeit der Böden durch Humusaufbau zu steigern ist für vorausschauende Landwirte oberstes Ziel im Ackerbau . Die Untersuchungen, die Lucas Kohl in der Praxis durchführte, zeigen, wie diese Maßnahmen neben Bodenverbesserungen auch zu mehr wirtschaftlichem Erfolg führen!
Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen!
Die Veranstaltung wird durchgeführt von der Gemeinde Alheim und der Solidarischen Landwirtschaft Oberellenbach.
Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Antworten