Ab dem 7. Oktober: Internationale Rebellion für das Überleben

(Arbeitstitel) Diskussionen über Auf- und Untergang dieser Welt..

Moderator: ***

Antworten
XR_Goettingen
Möhrenhacker
Möhrenhacker
Beiträge: 1
Registriert: 30. Jul 2019, 19:33

Ab dem 7. Oktober: Internationale Rebellion für das Überleben

Beitrag von XR_Goettingen » 31. Jul 2019, 12:57

Ein2.png
Ein2.png (234.74 KiB) 71 mal betrachtet
Ein.png
Ein.png (229.45 KiB) 70 mal betrachtet
Liebe Freund*innen,

ihr seid super cool und es freut uns, dass es euch gibt. Ihr setzt euch für den Ackerbau in Neu-Eichenberg ein, für regionale und ökolisgesche Landwirtschaft und Ihr seid laut mit der Samba Gruppe. Ihr lernt fleissig und baut Gemeinden auf. Aber wir müssen jetzt sprechen. Es gibt eine Klimakatastrophe und Ihr habt eine Wichtig Rolle zu vertreten.

Wir stehen vor einer beispiellosen Katastrophe: die rücksichtslose Zerstörung der Umwelt und damit unserer Lebensgrundlage schreitet im Eiltempo voran. Intensive Agrarkultur und Fischerei führen das sechste Massenaussterben herbei, der Amazonas-Regenwald wird schneller abgeholzt denn je, und das Klima steht durch Treibhausgasemissionen vor dem irreversiblen Kollaps. Wenn wir nicht die Notbremse ziehen, ist alles für immer verloren: Tier- und Pflanzenwelt, unser Leben, das Leben unserer Kinder.

Extinction Rebellion (sinngemäß: "Rebellion gegen das Aussterben", XR) will das nicht hinnehmen. Wir haben die Hoffnung aufgegeben, dass unsere Regierungen Kompetenz und Willen zeigen das Problem anzugehen. Deswegen greift XR zum erprobten Mittel des friedlichen zivilen Ungehorsams: durch Störungen des Alltags wird das kollektive Schlafwandeln unterbrochen das uns erst in die ökologische Krise gebracht hat. Dies geschah diesen April in London: über eine Woche lang blockierten Aktivist*innen große Verkehrsknotenpunkte der Stadt, u.a. mit einem Boot auf dem Oxford Circus. Mehr als 1000 Menschen waren bereit sich festnehmen zu lassen. Dadurch, dass sie selbstlos ihre Freiheit aufgaben, verdeutlichten sie die Dimension der Krise. Die Regierung reagierte durch Ausrufung des ökologischen Notstandes, gesetzlich verankerten (wenn auch wenig ambitionierten) Klimazielen, sowie der Einberufung einer Bürger*innenversammlung.

Seit dem April ist XR explodiert: wir sind nicht einmal ein Jahr alt und bereits jetzt in fast 50 Ländern vertreten. Wir rebellieren international für das Überleben! Ab dem 7. Oktober blockieren wir Berlin, London, Paris, New York und viele weitere Städte. Wir kommen um zu bleiben. Wir sind bunt, vielfältig, friedlich und ungehorsam.

Natürlich gibt es uns auch in Göttingen! Möchtest Du mitmachen? Komm gerne zu unserem Einstiegsabend diesen Freitag (18 Uhr, kulturwissenschaftliches Zentrum 0.603) oder den übrigen Terminen wie Aktionstraining und Klimasingen! (siehe den Flyer)

Wir würden in Witzenhausen auch vorbeischauen.

Rebellische Grüße,
XR-Göttingen

Antworten