Demokratie- und Toleranzverständnis

Alles, was sonst nirgends reinpasst
Petersilie
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 15
Registriert: 29. Dez 2018, 01:53

Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von Petersilie »

Vorab meine Prämisse Anhand eines Zitas:

"Ich mag verdammen was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Voltaire (1694-1778)

Es liegt mir sehr am Herzen an einem Ort zu leben, wo die Menschen mit denen ich lebe ein Demokratieverständnis haben, welches für ein friedliches Miteinander, vielfältige und kontroverse Debattenkultur, Meinungsfreiheit, offenen Austausch und Toleranz (hier stellt sich als Gemeinschaft die zu diskutierende Frage, inwiefern/bis zu welchem Punkt Toleranz zu vertreten ist).

An alle die der gleichen Auffassung sind wie die beiden Menschlein der unten stehenden Mails :

Was sollen diese Forderungen? Wollt ihr tatsächlich einer bestimmten Gruppe an Menschen den Mund verbieten, weil sie eine andere Sichtweise als ihr vertreten? Wollt ihr den öffentlichen Diskurs tatsächlich zensieren? Wollt ihr tatsächlich, dass nur eine bestimmte Gruppe an Menschen (zu der ihr euch anscheinend dazu zählt) entscheiden darf, was gesagt werden darf und was nicht? Findet ihr tatsächlich, dass die Mails, die ihr verbieten wollt eine Gefahr darstellen? Wo seht ihr diese Gefahr in diesen meiner Ansicht nach friedlichen, unideologischen und keineswegs missionarischen Mails? Es ist doch jedem Menschlein freigestellt sich das Zeug rein zu tun. Seid ihr gegen Meinungsfreiheit und -vielfalt und gegen das Recht auf medizinische Selbstbestimmung? Ich würde mich über eine Stellungnahme und ggf. Diskussion über Toleranz- und Demokratieverständnis freuen!

Bezüglich der Moderation des Wiz-Frosches:
Ich bin dagegen, dass irgendwelche Mails die frei von Gewalt sind geblockt werden. Es ist jedoch etwas anderes, wenn Mails geblockt werden, die der Konzeption des Frosches widersprechen, wie beispielsweise Diskussionsbeiträge (so wie dieser ;) ).





> Gesendet: Montag, 22. Juni 2020 um 20:00 Uhr
> Von: "chris.herrwig" <chris.herrwig@posteo.de>
> An: "zora" <zora-bleibt@riseup.net>, wiz-frosch@listen.jpberlin.de
> Betreff: Re: [wiz-frosch] Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
>
> Danke, endlich geht die Kritik auch mal über die Liste! Meine Mails wurden allesamt geblockt und zurück gewiesen. Auch ich bin schwer erschüttert, was hier andauernd propagiert wird.

> -------- Ursprüngliche Nachricht --------Von: zora <zora-bleibt@riseup.net> Datum: 22.06.20 19:42 (GMT+01:00) An: wiz-frosch@listen.jpberlin.de

Betreff: Re: [wiz-frosch] Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona. Theater? Drosten angezeigt!

Lieber Wiz-Frosch,könntet ihr bitte mal damit aufhören so eine verschwörungsideologische Kackscheiße weiter zu leiten und hier mit zu verbreiten? Als Moderator*innen habt ihr doch auch eine Verantwortung darüber,welche Diskurse hier Raum haben- und welche keinen Raum haben sollten.Ich bin enttäuscht.

Am 21.06.20 um 21:15 schrieb Motorradfahrerlaecheln@t-online.de:> Nach 12 Wochen der Angst-Welle, die per Medien über uns erging und noch> ergeht, hier wieder eine interessante Meldung, in der ein Ende der> Maßnahmen in Aussicht gestellt wird.> > Wer mag, kann sich's ja mal anschauen.> > > Strafanzeige gegen Prof. Christian Drosten> > *Dr. rer. nat. Stefan> Lanka<https://i2.wp.com/deutschelobbyinfo.com ... .jpg?ssl=1>> (Molekularbiologe und Virologe) Gewinner der Masernprozesses.*> > > > *Ich bitte Sie, um weitere Schäden an Leib und Seele von Menschen und> der Wirtschaft zu vermeiden, den verlinkten Text „Fehldeutung Virus Teil> II. Anfang und Ende der Corona-Krise“> (https://wissenschafftplus.de/uploads/ar ... teil-2.pdf)> zu überprüfen und wenn Sie die Argumentation nachvollziehen können, zu> verbreiten. *> > *Von Dr. Stefan Lanka: „Um die Corona-Krise schnell zu beenden, habe ich> Prof. Christian Drosten angezeigt. Wegen seines Tuns, dass in direkter> Folge zu den geplanten und durchgeführten Tatbeständen des §7 (1)> Völkerstrafgesetzbuches (VStGB) „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“> führte, und anderer Vergehen: Anstellungsbetrug, er gibt in der> Öffentlichkeit vor als Wissenschaftler zu arbeiten, verletzt aber> Denkgesetze, Logik der Virologie und die eindeutigen Regeln> wissenschaftlichen Arbeitens, und Betrug, um sich durch die Verbreitung> erweislich falscher Tatsachen Vorteile zu verschaffen.“*> > *Allein diese Tatsachen beweisen, dass Prof.> Drosten<
https://i1.wp.com/deutschelobbyinfo.com ... .jpg?ssl=1>>
mit seiner global wirksamen Behauptung, dass er einen zuverlässigen Test für das angeblich neue Virus entwickelt hätte, nicht nur die Denkgesetze> und Logik der Virologie verletzt, sondern dass er mit Vorsatz handelte> und immer noch handelt.*> > *Mein Angebot an ihn, mit mir gemeinsam die in der Wissenschaft zwingend> vorgeschriebenen Kontrollexperimente durchzuführen, um sein Gesicht> wahren zu können, hat er nicht angenommen.*> > *… und die zentrale Rolle von Prof. Drosten bei der Globalisierung einer> Panik-Welle in China*> > *„Sehr geehrte Leserinnen und Leser,*> *hier kommt die Veröffentlichung, die die Kraft hat, die Corona-Krise> schnell und nachhaltig zu beenden und als Chance für alle zu nutzen.*> > *Es ist klar und offensichtlich, dass Prof. Christian Drosten von der> Charité in Berlin mit seinem Tun in der Corona-Krise nicht nur> fundamentalste Regeln wissenschaftlichen Arbeitens verletzt hat.*> > *Sein Tun, einen angeblichen Virus-Nachweis-Test zu konstruieren und ihn> der Weltöffentlichkeit via der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anzubieten*> > *– bevor die damit beauftragten chinesischen Wissenschaftler Hinweise> auf ein mögliches Vorhandensein eines harmlosen oder eines gefährlichen> Virus publiziert hatten –*> > *hatte die Absicht, die am 30.12.2019 losgetretene Panik-Welle in> Wuhan/China zu globalisieren.*> > *Prof. Drosten ist der Hauptverantwortliche ....*> >

*https://deutschelobbyinfo.com/2020/06/1 ... n-drosten/*> > *https://www.extremnews.com/berichte/wel ... 7b9df9fc57*> > > >

*Probung des Ernstfalles - ohne Konsequenzen?*> > Weiter nochmals ein Hinweis auf eine Veranstaltung, von der es heißt, daß sie im letzten Herbst abgehalten wurde, in der das jetzige Szenario> durchgespielt wurde. (Jürgen Höller hatte vor Wochen bereits darauf> hingewiesen und sich darüber erschrocken geäußert).> > Die Verantwortlichen hatten darauf beschlossen, nichts zu tun und> zeigten sich im März überrascht.
Event 201 - corona Pandemie vom Reissbrett, was bisher übersehen wurde./> > /Vielleicht haben Sie schon davon gehört. Event 201 - eine inszenierte> Pandemie-Übung aus dem Herbst 2019. Dabei wurde genau für den Pandemie-Fall geprobt, den wir nun mit COVID-19 nun angeblich haben. Expresszeitung> > > > *Meldung von Infektionen*> > Ist schon mal jmd. aufgefallen, daß bislang (also vor März 2020) nicht> jeder Infizierte über die Medien gemeldet wurde, und nun dies plötzlich> quasi zum medialen Ereignis wird?> Wozu dient es außerdem, Tote zu testen, inwieweit wird den Gestorbenen> damit geholfen?> Oder kann es sein, daß dieses Vorgehen mißbräuchlich genutzt werden können?> > > > *Bedeutung*> > Sehr interessant auch - wofür steht nun COVID-19 genau? Das zu> recherchieren empfehle ich jedem.> > > > *manche Tiere sind gleicher als Andere*> > Im übrigen, so heißt es, wurden zahlreiche Politiker, z.T. hohen Ranges> ohne Maske gesichtet und abgelichtet.> > Hr. Kretschmann (z.B. Tageskorrektur 21.06.2020, ab min. 40:00, Jürgen> Höller, jetzt reicht's mir aber)> > > > hier noch vorsorglich ein Hinweis: beleidigende oder diffamierende Mails> disqualifizieren sich selber und werden nicht beantwortet.> > > > schöne Grüße und Freiheit und ein Leben in Würde für Alle.> > > > V.i.S.d.P.> > > > _______>

wiz-frosch Mailingliste> JPBerlin - Politischer Provider> wiz-frosch@listen.jpberlin.de> Bitte beachtet die Hinweise auf dieser Seite: https://listen.jpberlin.de/mailman/listinfo/wiz-frosch> Dort könnt ihr euch auch aus dem Wiz-Frosch wieder austragen.> _______wiz-frosch MailinglisteJPBerlin - Politischer Providerwiz-frosch@listen.jpberlin.deBitte beachtet die Hinweise auf dieser Seite: https://listen.jpberlin.de/mailman/list ... froschDort könnt ihr euch auch aus dem Wiz-Frosch wieder austragen._______
> wiz-frosch Mailingliste
> JPBerlin - Politischer Provider
> wiz-frosch@listen.jpberlin.de
> Bitte beachtet die Hinweise auf dieser Seite: https://listen.jpberlin.de/mailman/listinfo/wiz-frosch
> Dort könnt ihr euch auch aus dem Wiz-Frosch wieder austragen.
>

ahlerta
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 109
Registriert: 13. Nov 2013, 17:56

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von ahlerta »

ich glaube denke eher, dass diejenigen sich zu ihrem Verständnis von Demokratie befragen lassen sollten, die meinen mit den Rechten gemeinsame Sache machen zu wollen. (Petersilie findet es nämlich ganz spannend, mit Rechten gemeinsame Sache zu machen, auch wenn die Farbe eindeutig braun ist)

Petersilie
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 15
Registriert: 29. Dez 2018, 01:53

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von Petersilie »

Eine Paradebeispiel-Antwort.. Undifferenzierte, diskreditierende, unwahre ad hominem Argumentation. Danke :-*

ahlerta
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 109
Registriert: 13. Nov 2013, 17:56

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von ahlerta »

gibt auch keinen Grund auf so eine Reichsbürgerscheiße nett zu antworten.

Samson
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 141
Registriert: 8. Jun 2013, 21:57

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von Samson »


lukas86
Kartoffelkäferabsammler
Kartoffelkäferabsammler
Beiträge: 4
Registriert: 13. Sep 2016, 16:04

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von lukas86 »

Ich habe die Zora schon mal per Mail geschrieben, dass die ihre Meinung bitte mit euch austauschen kann.

Kommentierungen von Wiz-Frosch-Beiträgen gehören m.E. nicht zum Beitrag dazu. Zora wirbt für ihre Meinung und ihr werbt für eure Meinung - unabhängig davon wie jeder selbst dazu steht.

Ich hoffe, dass solche Diskussionen über Mail nicht mehr von der Moderation zugelassen werden.

Petersilie
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 15
Registriert: 29. Dez 2018, 01:53

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von Petersilie »

Dass es für ahlerta bestimmte Gründe gibt manchen Menschen nicht nett, sondern anscheinend gewaltvoll zu begegnen spricht denke ich für sich.. Durch undifferenzierte, aus dem Kontext gerissene und schlichtweg falsche Behauptungen Menschen, die man nicht kennt, zu diffamieren empfinde ich jedenfalls als gewaltvoll.

Nochmal zum Sinn dieses Threads:
Mir geht es nicht um die inhaltliche Diskussion bezüglich Corona etc., sondern um die Auseinandersetzung damit, in wie weit wir in einer Demokratie Meinungsvielfalt und -freiheit zulassen, bewahren, fördern.. und inwiefern wir tolerant sind ggü. Meinungen/Sichtweisen die zu der eigenen und ggf. auch der Mehrheitsmeinung konträr sind, unvereinbar erscheinen..

zora
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 92
Registriert: 29. Jun 2012, 22:39

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von zora »

Eine Demokratie muss unterschiedliche Meinungen aushalten- jedoch keine, die einen menschenverachtenden Hintergrund haben.
Antisemitismus und rechte Ideologien sind keine Meinungen, sondern Verbrechen!

Die Moderation des Wiz-Frosch leitet Mails weiter, in denen
Internetseiten verlinkt sind wie "deutschelobbyinfo" und "extremnews".

Auf diesen Seiten finden sich Lesetipps wie "Mekka Deutschland: Die
stille Islamisierung" von einem rechtspopulistischen Autor des
KOPP-Verlags,
Bücher wie "Wir töten die halbe Menschheit - und es wird schnell gehen!:
Der Plan der Elite, "minderwertige Völker" über Krankheiten und Seuchen
,die grün-sozialistische Neue Weltordnung! " von Jan Van Helsing, einem
Antisemiten und Geschichtsrevisionisten, der vom Verfassungsschutz als
Rechtsextremer Esoteriker bezeichnet wird,
sowie Artikel mit dem Titel "Angriff auf Deutschland - Hintergründe der
Masseneinwanderung".

Wenn dies - also eine menschenverachtende, rechte Ideologie, kritisiert wird- gibt es den Vorwurf, dass "wir" denken würden, die Deutungshoheit über den Begriff "Verschwörungstheorien" zu haben. Was ist los mit euch? Ich weiß nicht ob ich weinen oder lachen soll, dass denjenigen, die immer wieder versuchen auf die menschenverachtenden Hintergründe der Debatte in den letzten Wochen hinzuweisen, Intoleranz und Undifferenziertheit vorgeworfen wird.

Diffamierung? Dieser Dr. Lanka, der hier immer wieder gern zitiert wird, ist bekannt als AIDS-Leugner und Verschwörungstheoretiker. Da gibt es nichts zu Diffamieren. Das ist eine Tatsache. Oder stecken die Medien, die das behaupten, alle unter einer Decke?

Gewaltvolle Begegnung? Gewaltvoll sind die Auswirkungen, die ein unsolidarischer Umgang mit Covid-19 auf Menschen aud Risikogruppen hat. Gewaltvoll sind die Umsetzungen jener Ideen, die in gewissen Kreisen propagiert werden und letzten Endes darin münden, dass Menschen durch rechte Gewalt getötet werden.

Unwahre Aussagen? "Auch Tatsachenäußerungen werden von der Meinungsfreiheit erfasst – aber nur, wenn sie wahr sind. Wer Lügen verbreitet, kann sich also nicht auf die Meinungsfreiheit berufen. Eine falsche Tatsache ist etwa die Behauptung, dass Bill Gates mit seiner Stiftung die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu 80 Prozent finanziere. Nach WHO-Angaben liegt der Anteil nur bei 11,4 Prozent. Auch erfundene und verfälschte Zitate werden laut Bundesverfassungsgericht nicht von der Meinungsfreiheit geschützt."
(https://taz.de/Meinungsaeusserung-zu-Co ... /!5685702/)

# Medienkompetenz!
Zuletzt geändert von zora am 25. Jun 2020, 08:37, insgesamt 1-mal geändert.

Gulp
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 22
Registriert: 7. Apr 2015, 11:59

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von Gulp »

Starker Beitrag, Zora!

Ich finde auch, dass dieser menschenverachtende Müll von Dr. Lanka, der im WIZ Frosch rum ging, keine Meinung ist, sondern Verbreitung einer menschenverachtenden Ideologie, die auf Lügen und Unwahrheiten basiert. Das hat mit Meinung wenig zu tun und es ist wichtig und richtig, sich dagegen zu wehren.

bioLogisch
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 17
Registriert: 11. Mär 2013, 15:17

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von bioLogisch »

Danke Zora und allen anderen Menschen, die ihr auf den verchiedenen Plattformen immer wieder (und das schon seit Jahren) den Mund aufmacht und dagegenhaltet! Dass ihr immer aufmerksam beobachtet, was grad so abgeht, dass ihr recherchiert, euch und andere immer wieder informiert, euch die Zeit nehmt, Beiträge zu verfassen, Diskussionen führt, nicht die Nerven verliert. Danke, dass ihr so häufig in Worte fasst, was auch ich denke (und ich bin mir sicher das geht noch mehr Menschen so) und dass ihr eure Ressourcen dann auch dafür einsetzt, das auszusprechen/ aufzuschreiben. Danke <3

Petersilie
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 15
Registriert: 29. Dez 2018, 01:53

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von Petersilie »

Danke Zora für dein Statement. Interessante Meinung :)

Mit Diffarmierung, Gewalt und unwahren Aussagen meine ich in diesem Zusammenhang ahlertas Verhalten mir gegenüber.
Ich möchte nochmal anmerken, dass ich keinesfalls Lanka oder die Quellen in Schutz nehme, geschweige denn diese gut und es richtig finde sie zu verbreiten. Worum es mir geht schrieb ich ja bereits.

Das mit dem Antisemitismus sehe ich ähnlich wie du. Allerdings haben wir wahrscheinlich unterschiedliche Auffassungen darüber was genau als antisemitisch zu deuten ist. Denn darüber gibt es nicht nur eine Meinung. Genauso wie es dazu verschiedene Meinungen gibt was menschenverachtend, braun oder ideologisch ist, beziehungsweise inwiefern jeweiliges eine Gefahr bedeutet und deshalb unterbunden werden muss.

Sisana
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 99
Registriert: 6. Mai 2010, 07:45

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von Sisana »

Was ist nur los mit den Leuten. Was wäre wenn ein Grossteil der wissenschaftlerInnen Recht hat. Warum bezweifeln so viele Nazis das es Corona gibt. Brechen wir uns einen Zahn mit Maske einkaufen zu gehen? Sag mal Petersilie meinst du das alles wirklich Ernst? Wenn du auf das bissl gepöbel von alerta nicht klarkommst dann hör halt auf irgendein nazischeiss zu verbreiten. Ich glaub dann hört das auf.

ahlerta
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 109
Registriert: 13. Nov 2013, 17:56

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von ahlerta »

Das Petersilie die Farbe braun (braun war übrigens die Uniform der SA siehe wikipedia: "Braunhemden") politisch ganz interessant findet, sind im übrigen seine eigenen Worte und lässt sich in einem seiner Beiträge auf unibio nachlesen. Dass die SA alles andere als 'gewaltfrei' ist, dürfte allgemein bekannt sein. Insofern bleibt mein Eindruck, dass die proklamierte 'Gewaltfreiheit' nichts anderes als eine Mimikry für die Verbreitung von reaktionärem Gedankengut bis hin zur Relativierung der Shoa ist. Von dieser 'gewaltfreien' Erscheinung sollte sich niemand täuschen lassen, schließlich kommt es am Ende vor allem auf die Inhalte und Menschenbilder an, die verbreitet werden. Wer den von Petersilie verbreiten Links folgt, wird früher oder später bei Anastasia oder irgendwelchen Reichsbürgern landen.
Das Berufen auf die Meinungsfreiheit, die Behauptung dass alle Meinungen gleichgewichtet nebeneinander stehen dürfen, ist ein Trick der globalen Rechten. Schließlich macht es keinen Sinn zu diskutieren ob die Erde eine Scheibe ist, ob die Nazis mit ihren Flugscheiben in der Antarktis wohnen etc.. Das ist nichts als Zeitverschwendung.
Letztendlich kosten diese Verschwörungsleute wertvolle Zeit- und Energieressourcen, die wir für eine vernünftige Kritik der gesellschaftlichen Verhältnisse brauchen. Denn eigentlich ist es viel spannender zu diskutieren, wie wir sichere Fluchtwege durchsetzen können, wie wir die Klimakrise bewältigen wollen, wie die Pandemie gestoppt wird und die offensichtlichen sozialen Ungleichheiten beseitigt werden können.
Es gibt also genügend Baustellen und bei allen ist es möglich, ohne antisemitische Weltbilder auszukommen.
Im verlinkten Podcast wird der Antisemitismus ganz anschaulich besprechen:
https://www.mixcloud.com/bsannefrank/ve ... pril-2020/

Petersilie
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 15
Registriert: 29. Dez 2018, 01:53

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von Petersilie »

ahlerta.. Glaubst du tatsächlich, dass alle Menschen die von dir und anderen in die braune Ecke gestellt werden (also auch ich) die SA ganz toll finden und sich wieder solche Einheiten wünschen? Dass diese Menschen Gewalt verherrlichen? Ich würde gerne wissen mit wie vielen dieser als braun eingeordneten Personen du dich schon persönlich unterhalten hast und mit wie vielen von diesen du eine konstruktive, sachliche und argumentationsbasierte Diskussion geführt hast. Das ist meiner Meinung nach der sinnvollste Weg (auch öffentlich und medial) um wirklich gefährliches Gedankengut einzuschränken und für die Allgemeinheit zu entwerten.
Wenn du schon schreibst "seine eigenen Worte" dann zitiere mich doch bitte wörtlich und interpretiere dann was mein Worte deiner Meinung nach genau zu bedeuten haben.
Vielleicht war mein Beitrag bezüglich meines Umgangs mit Informationen etwas zu kompliziert formuliert.. Vielleicht hast du deshalb falsch interpretiert ich fände braune Politik interessant und würde gerne mit Rechten zusammen arbeiten. Mir kommt es aber eher vor wie eine gängige Taktik, bei der Menschen in diese Ecken gepresst werden, um das dann als Argument nutzen zu können keine inhaltlichen Diskussionen führen zu wollen. Gleichzeitig haben andere Menschen durch solche Diffamierungen nicht mehr die Möglichkeit unvoreingenommen mit zu diskutieren. Ich hoffe einfach Mal, dass es hier genug Menschen gibt, die frei denken und deren Verstand noch relativ gefeit ist vor solchen undifferenzierten Urteilen ohne Inhalt. Dass ich in diese Schublade gesteckt werde, weil ich gemeint habe mich für die Sichtweise eines jeden Menschen zu interessieren, unabhängig dessen politischen Einstellung scheint mir ebenfalls ein gängiges Verhalten, sei es noch so widersinnig..
Bezüglich Weiterleiten von Nazischeiß: ich glaube ehrlich gesagt, dass jeder Mensch der sich Nazischeiß reinziehen möchte, das auch tut, unabhängig von dem was ich aus Kontextgründen weiterleite. Außerdem sollte doch jeder restdenkende Mensch checken, dass es hier nicht um die Inhalte und Menschenbilder geht die in irgendwelchen Lesetips auf den Seiten verbreitet werden. Je öfter ihr mir hier antworten in der Hoffnung mich wirksam diffarmieren zu können, desto größer ist allerdings die Chance, dass sich letzten Endes doch noch ein Unibio-Leser in den Lesetips verirrt und sich ein Büchlein bestellt.. Also Vorsicht liebe Leute: diesen Thread zu kommentieren ist höchst gefährlich für die allgemeine Menschheit! Diskutiert lieber in anderen Threads ÜBER solche Leute wie mich, ÜBER mutmaßliche Verschwörungstheoretiker, rechte und antisemiten usw., lasst euch von sogenannten Experten ÜBER diese Sparte an Mensch und den Umgang mit diesen aufklären!! Redet bloß nicht MIT diesen Menschen, das ist höchst gefährlich und außerdem sowieso komplett sinnlos.. Bleibt unter euch, das ist sicher und komfortabel! :)

Gulp
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 22
Registriert: 7. Apr 2015, 11:59

Re: Demokratie- und Toleranzverständnis

Beitrag von Gulp »

...jedes mal der gleiche Müll und das gleiche Geschwafel von Leuten wie Dir! Erst die große Klappe haben und rechte Kackscheiße im Internet verbreiten, dann machen Leute zu Recht ihr Maul auf und wehren sich dagegen (auch öffentlich, so wie Du es tust) und wer ist dann plötzlich das arme Opfer? Genau, DU! :-D

Du bist derjenige, der mit Rechten zusammen arbeiten will und die anderen sind jetzt die bösen, die keine anderen "Meinungen" aushalten und ganz gemein sind und andere nicht zu Wort kommen lassen?

Diese Masche ist das allerletzte! Wer sone Scheiße von sich gibt, der ist nicht das Opfer sondern der Täter! Derjenige, der rechte Propaganda verbreitet. Steh dazu und mach hier nicht einen auf Mitleid oder auf Recht haben...

Auf Wiedersehen!

Antworten