Eure Meinung zu Flüchtlingen.

(Arbeitstitel) Diskussionen über Auf- und Untergang dieser Welt..

Moderator: ***

Antworten
Stephan
Obstbaum der Weisheit
Obstbaum der Weisheit
Beiträge: 804
Registriert: 19. Dez 2010, 23:36
Wohnort: Witzenhausen

Re: Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von Stephan » 19. Mai 2016, 15:46

Ich empfehle dir mal bei einem Treffen des AK Asyls in Wiz teilzunehmen und dir selbst ein Bild von der Lage vor Ort zu machen und auch Geflüchtete kennenzulernen. Pauschale Antworten auf deine Fragen sind meiner Meinung nach und angesichts der Verschiedenheit der Umstände von Ort zu Ort und der Verschiedenheit der Menschen, kaum hilfreich und auch nicht zielführend, wenn es aus Sicht von Verwertung (Stichwort Vor- und Nachteile für D-Land). Generell vertrete ich aber die Meinung: Refugees Welcome!!! sowie auch alle anderen Menschen die hier leben möchten...
Für besonders empfehlenswert halte ich auch die letzten Folgen der Anstalt: https://www.youtube.com/results?search_ ... ie+anstalt wo das Thema immer wieder aufgegriffen wird. Auch in der "Heute Show" und in "Extra3" werden stets interessante Fakten zusammengetragen (ebenfalls bei Youtube einsehbar). Es gibt zudem zahlreiche Listen und Initiativen über die du dich informieren kannst: Proasyl z.B. oder auch in WIZ akasyl@lists.riseup.net. Grüße, Stephan

pommedeterre
Geräteabschmierer
Geräteabschmierer
Beiträge: 6
Registriert: 26. Jun 2016, 23:57

Re: Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von pommedeterre » 16. Okt 2016, 23:59

ersetzte mal dieses wort "flüchtlinge" mit "menschen":

"Ich würde hier gerne einige Meinungen zu den "menschen" sammeln, da ich selbst nicht alles darüber weiß, aber gerne mehr wissen würde.

Wie steht ihr dazu, dass Behauptet wird, dass zu viele männliche "menschen" auf dem Weg hierher sind und das sie deshalb schlecht wären, weil sie angeblich ihre Familien alleine lassen?

Was sagt ihr zu dem Bild der "menschen" in den Medien? Berechtigt oder Lügenmedien?

Habt ihr angst vor ihnen?

Denkt ihr, dass sie unserem Land vom Vorteil sein können? Wenn ja, wie?

Wo sind die Nachteile?

Hat unser Land wirklich nicht die Kraft, alle unter zu kriegen?"

emsich
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 76
Registriert: 2. Feb 2014, 23:35

Re: Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von emsich » 19. Okt 2016, 20:09

Grünsucht, wer bist Du und was machst Du hier?
Hier sind zwar Refugees welcome, aber zwielichtige User, die mit Nonsens-Posts binnen 2 Tagen zum Dr. Steiner aufsteigen wollen, werden hier sehr sehr kritisch beäugt...

Aleeex
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 91
Registriert: 5. Jun 2008, 09:40
Wohnort: Witzenhausen

Re: Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von Aleeex » 21. Okt 2016, 15:44

Ich finde das auch sehr auffällig.... ich wette hinter den Mitgliedern Grünsucht, OasedieKuh, Hubertt, mottke, derLauch und anderen steht der selbe User, der versucht einen auf locker zu machen, nette Themen anzureißen um dann Werbung einschleichen zu können.

Merlin
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 97
Registriert: 19. Okt 2011, 23:44

Eure "Meinung" zu Flüchtlingen.

Beitrag von Merlin » 22. Okt 2016, 01:05

Hallo Leute!
Man muss die Welt nicht durch die rosa Brille sehen!
Wir "Menschen" jeglicher coleur werden allesamt übern Tisch gezogen und sind verwirrt, verkopft und verängstigt. Ich mag diese Atmosphäre überhaupt nicht auch wenns in Witzenhausen viel gelassener ist als anderswo in Deutschland vielleicht..
Und wenn ich diese Beiträge zu dem Thema lese denk ich mir: Regt Euch bitte nicht so auf, erste Regel war doch "don't panic".
Augen auf und Herz auf, einatmen, ausatmen und zuhören und nicht in die Ecke stellen!

So, ich freu mich auf Attacken oder Streicheleinheiten:)

Merlin

Aleeex
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 91
Registriert: 5. Jun 2008, 09:40
Wohnort: Witzenhausen

Re: Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von Aleeex » 22. Okt 2016, 10:02

Mmh klingt alles sehr schwammig, wie sollte man dich da attackieren.

Was meinst du mit rosa Brille und dieser Athmosphäre?

Sehe das Refugees welcome auch nicht nur so rosa und gutmenschentümlich wie viele hier...
Ich finde es hierzulande ätzend, wenn man beim kleinsten kritischen und nicht rosaroten Wort in die rechte Ecke gestellt wird.

Sisana
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 91
Registriert: 6. Mai 2010, 07:45

Re: Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von Sisana » 22. Okt 2016, 11:05

Die Welt ist halt nicht rosa ob mit oder ohne Geflüchtete. Ist ja keine Frage das es auch unter Geflüchteten Arschlöcher gibt. Aber Arschlöcher gab es hier sicherlich auch schon bevor die Römer uns befestigte Straßen brachten. Wahrscheinlich kann der Anfang der Geschichte mit den Arschlöchern sogar auf die Zeit datiert werden als wir das Wasser verlassen haben.
Ich verstehe manchmal die ganze Diskussion nicht. Es gibt meiner Meinung nach weitaus größere Aufgaben zu bewältigen als 1 Millionen Menschen eine Basis zu schaffen (Sprache, Wohnung, Essen, Arbeit, ...). Spontan würden mir da z.B. Rüstungsexporte einfallen wo Deutschland ja bekanntlich die Bronzemedaille inne hat. Vielleicht auch etwas was Menschen (hier) unmittelbar spüren würden wie Abschaffung der Leiharbeit wie sie aktuell aussieht, bezahlbarer Wohnraum und dadurch vielleicht etwas mehr Sicherheit damit die Menschen sich nicht die ganze Zeit sorgen oder gar Angst haben müssen.
Leider ist das ganze wahrscheinlich weitaus komplexer aber irgendwo muss ja angefangen werden. Sicher ist meiner Meinung nach das durch meine-deine, ich-du, wir-die - vielleicht zusammenfassend Spaltung, wir schon fasst mit einem Fuß wieder im Wasser stehen (das war jetzt bewusst polarisiert).

PS: Nichts gegen Fische

Aleeex
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 91
Registriert: 5. Jun 2008, 09:40
Wohnort: Witzenhausen

Re: Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von Aleeex » 22. Okt 2016, 11:18

Ich stimme dir vollkommen zu....
ich arbeite in einem Flüchtlingsheim, deswegen beschäftigt mich das eben zwangsläufig...
und ich finde unser Land ist eh schon zu dicht besiedelt, aber vielleicht kommts da auf eine Million Menschen auch nicht mehr an...

Ich fänds toll, wenn auch "die Öffentlichkeit" endlich die Zusammenhänge zwischen unseren RÜstungsexporten und den Kriegen, zwischen unserem Überfluss, Wohlstand und Verschwendung mit der Armut und dem Hunger auf der Welt begreift. Von daher ist das Flüchtlungsthema gut, weil es uns hoffentlich irgendwann zu diesem Thema bringt. Dass mehr Menschen auffällt, auf was ihr Wohlstand und ihre heile Welt aufbaut. Auch was für tolle "Nicht-Volksvertreter" wir haben...

Von den angesprochenen Themen von zu teurem und fehlendem Wohnraum, Leiharbeit, Missverhältnisse zwischen Löhnen und Mieten (usw) ganz zu schweigen, und dazu gehört auch noch die grundgesetzwidrige Hartz-IV-Gesetzgebung und wie mit den ärmeren und schwachen einheimischen Leuten hierzulande umgegangen wird.... und und und...
Zuletzt geändert von Aleeex am 22. Okt 2016, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.

Sisana
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 91
Registriert: 6. Mai 2010, 07:45

Re: Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von Sisana » 22. Okt 2016, 11:24

Auf ein letztes Wort, von wegen wir-die:
und wie mit den ärmeren und schwachen einheimsichen Leuten hierzulande umgegangen wird (sic)
Finde den Fehler.
Nicht für Ungut...aber ich meinte nicht den Rechtschreibfehler.

Merlin
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 97
Registriert: 19. Okt 2011, 23:44

Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von Merlin » 22. Okt 2016, 13:35

Das Arschloch ist auch in mir! Ich fühle dass das hier stark geleugnet wird und dadurch entsteht eine Atmosphäre von Verkrampfung und Anspannung, mehr eben meines Erachtens nach in Deutschland als dort wo ich mich sonst aufhalte (letztens vor allem Italien und Österreich)
Man geht hier mit einem Wasserkopf an die Dinge heran und wähnt sich im Recht und im Besitz der Tugend ~ dabei kommt es kaum je zu einer Handlung. Für eine weltoffene Position oder Meinung, finde ich, muss man sich nicht toll fühlen, vor allem solange sie nicht auf die harte Probe gestellt wird in der Begegnung mit materiellen, existenziellen Notwendigkeiten.
Der Geist hat leicht reden während wir mit schmächtigen Beinen auf dünnem Eis stehen. Das will man naturgemäß nicht so gern wahrhaben.
Und in Ländern wie Russland, Argentinien, Indien wo es zwar teils madig abgeht, habe ich die Atmosphäre in dieser Hinsicht als sehr viel ruhiger und beruhigend empfunden: Chaos, Korruption auf der Seite der äußeren Umstände, aber als Kompensation Menschlichkeit, Gemeinschaftssinn und Zuversicht andererseits.
Sorry, ich philosophiere zu lang!
Die letzten Beiträge erfreuen mich, aber ich will nicht unbedingt einen Chat veranstalten. Gehma besser auf die Straße und noch besser aufs Land!

pommedeterre
Geräteabschmierer
Geräteabschmierer
Beiträge: 6
Registriert: 26. Jun 2016, 23:57

Re: Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von pommedeterre » 23. Okt 2016, 15:40

wenn jeder, ganz gleich welcher Nationalität bei SICH anfangen würde, anstatt mit dem Finger alszus auf andere zu schimpfen, dann, meine Damen und Herren, hätten diejenigen die sich "daneben benehmen" nichts zu melden.

Kritzelbert
Geräteabschmierer
Geräteabschmierer
Beiträge: 6
Registriert: 11. Sep 2016, 22:30

Re: Eure Meinung zu Flüchtlingen.

Beitrag von Kritzelbert » 27. Nov 2016, 12:45

Ich weiß nicht was das mit Meinung zu tun hat. Schau dir bitte den Human Right Watch Artikel an. Dann weißt du wovor die Leute aus Syrien flüchten.
Stell dir mal bitte das gleiche Szenario auf Deutschland bezogen vor: Du wirst an einer Sicherheitskontrolle rausgezogen, dein Smartphone wird eingezogen, darauf entdeckt man ein Lied gegen Merkel, daraufhin wirst du einkassiert, nach Monaten Folter und Hunger durch das Militär stirbst du, kriegst eine Nummer und wirst dokumentiert. Durch Zufall wird dein Bild durch einen fahnenflüchtigen Militärfotografen veröffentlicht. Deine Familie sucht vergeblich seit Monaten nach dir und entdeckt deine Leiche auf dem Bild mit einer Nummer.

https://www.hrw.org/report/2015/12/16/i ... facilities

Bitte versucht nicht diesen Beitrag durch irgendwelche Kommentare zu relativieren wie: es würde ja überall gefoltert werden (auch in den USA). Und es würden ja auch alle irgendwelche Schweinereien machen. Oder wer was wie eingefädelt haben soll. Ich wollte nur mal darstellen, dass sich in Syrien gerade eine Katastrophe abspielt, von der man das Ausmaß erst im Nachhinein begreifen wird und die einen als Mensch mit Empathie betroffen machen sollte.

Antworten