Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Landkauf/pacht, Imkerei, Beweidung, Biete Suche, Transport, Lagermöglichkeiten, Erntegelegenheiten, Mithilfe
Nathalie Purnima
Geräteabschmierer
Geräteabschmierer
Beiträge: 5
Registriert: 26. Nov 2016, 12:56

Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Nathalie Purnima » 8. Mai 2018, 19:02

Drei Ponys, ein Hund und mindestens 2 Menschen suchen einen Platz im Umkreis von Witzenhausen.

Was wir damit anstellen wollen:
-Permakultur Gärten
-Pferde Therapie
-Anastasia Landsitz Gründungen

Was wir uns wünschen:
Bachlauf, ggf. Quelle

Danke an alle die uns unterstützen!
Lasst uns in eine heilende Zukunft starten,
Wir Freuen uns auf Gleichgesinnte
015779499325

Stephan
Obstbaum der Weisheit
Obstbaum der Weisheit
Beiträge: 793
Registriert: 19. Dez 2010, 23:36
Wohnort: Witzenhausen

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Stephan » 10. Mai 2018, 16:31

Hallo ihr beiden, eigentlich fand ich eure Idee recht toll und unterstützenswert bis ich beim Lesen auf das Wort „Anastasia“ gestoßen bin. Könntet ihr bitte mal erläutern, was ihr diesbezüglich genau vorhabt? Ich bin kein Experte, aber im Zusammenhang mit der russischen Anastasia-Bewegung habe ich einmal zu oft von Faschisten, Antisemiten, Sekten und Esoterik gehört und so etwas möchte ich auf keinen Fall fördern oder irgendwie unterstützen, nämlich ganz im Gegenteil würde ich dies boykottieren und dagegen aufbegehren. Es wäre demnach schön, wenn ihr die Leser/innen hier informieren könntet, denn prinzipiell ist der Bereich Permakultur, den ihr ansprecht, ein spannendes Thema und auch für die Pferdtherapie gibt es hier sicherlich Interessent/innen.
Liebe Grüße Stephan

PS: Wir kennen uns sogar, liebe Nathalie :)

ajo
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 140
Registriert: 2. Okt 2011, 21:52

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von ajo » 10. Mai 2018, 17:59

Hallo Stephan, hallo Nathalie,

die Anstasia-Geschichte ist tatsächlich explizit antisemitisch (und auch ansonsten sehr problematisch). Vielen Anhängern scheint das allerdings nicht klar zu sein, da sie (wie die Anhänger der meisten Religionen und Sekten) ihre eigenen Glaubensschriften nicht gelesen haben.

Mehr Infos findet ihr hier: http://www.infosekta.ch/media/pdf/Anast ... 12016_.pdf
Auf Seite 4 geht es explizit um Antisemitismus.

Falls du, Nathalie, sowas genauso wenig cool findet wie ich, solltest du vielleicht lieber einen Landsitz gründen, ohne dich auf Anastasia zu beziehen =)

LG,
Ben

Stephan
Obstbaum der Weisheit
Obstbaum der Weisheit
Beiträge: 793
Registriert: 19. Dez 2010, 23:36
Wohnort: Witzenhausen

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Stephan » 10. Mai 2018, 18:45

Hallo Ben,
vielen Dank für die Info. Ich dachte mir auch, dass es evtl. nicht jedermensch weiß und deshalb dieses Forum eine gute Möglichkeit bietet, diese Problematik zu thematisieren, noch bevor sie/er sich da in etwas verrennt und ihre/seine Seele dem Teufel verkauft ;)
Liebe Grüße, Stephan

Huhn
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 15
Registriert: 15. Dez 2014, 20:21

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Huhn » 11. Mai 2018, 20:55

Hallo liebe Leute,

Auch wenn meine Antwort scheinbar genauso off-topic ist, wie die vorherigen:

Ich meine gelesen zu haben "Anastasia Landsitz-Gründungen" und nicht "antisemitische Landsitz-Gründungen".
Es heißt ja auch "Waldorfschule" bzw. "Rudolf Steiner Schule" und nicht "Schule konzipiert von einem Menschen mit antisemitischen Ansichten".

Ich halte es für vorbildlich, wenn sich jemand ein naturnahes Zuhause aufbauen möchte und versuche dies zu unterstützen wo ich kann.
wie weit ist denn euer Umkreis um Witzenhausen?

Gruß,
Felix

Stephan
Obstbaum der Weisheit
Obstbaum der Weisheit
Beiträge: 793
Registriert: 19. Dez 2010, 23:36
Wohnort: Witzenhausen

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Stephan » 11. Mai 2018, 21:26

Hallo Felix,
anders als bei heutigen Waldorfschulen und -kindergärten, die meines Wissensstandes nach nicht den steinerchen Antisemitismus leben und lehren, verhält es sich bei der noch recht jungen Anastasia-Bewegung. Ben hatte ja bereits einen Link angeführt und dort zumindest einmal die Zusammenfassung durchzulesen lohnt sich sicherlich... das Internet bietet viel Material zu dieser Strömung und etliche Quellen zeigen ähnliches auf. Auch ist der Antisemitismus nur die Spitze des Eisbergs, weshalb ich die Sache nicht so bedenkenlos hinnehmen würde, denn es geht dort nicht nur um das von dir gelobte "naturnahe Zuhause".
Deshalb rate ich stark zur Vorsicht - es gab und gibt auch immer wieder braune Ökogemeinschaften, die ein naturnahes Leben propagieren und auch umsetzen wollen. Dies ist weder akzeptabel, noch in irgendeiner Weise tolerierbar!
Auch der Bioland-Verband hat sich bereits vor Jahren dagegen ausgesprochen und duldet keine Neonazis im Verband (http://www.taz.de/!5078340/). Ob dies tatsächlich umgesetzt wurde bleibt fraglich...

Huhn
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 15
Registriert: 15. Dez 2014, 20:21

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Huhn » 12. Mai 2018, 00:06

Hallo Stephan,
anders als bei heutigen Waldorfschulen und -kindergärten, die meines Wissensstandes nach nicht den steinerchen Antisemitismus leben und lehren, verhält es sich bei der noch recht jungen Anastasia-Bewegung.
Und dennoch gibt es Menschen der Anastasia-Bewegung die keinen Antisemitismus leben oder verbreiten.
das Internet bietet viel Material zu dieser Strömung und etliche Quellen zeigen ähnliches auf.
Seit kurzem geschieht das, was schon vor längerer Zeit in (geringerem?) Maße mit Berichterstattungen über Rudolf Steiner geschah: Aus dem Zusammenhang gerissene Textpassagen wurden verallgemeinert und dem Begriff "Waldorf-..." zugeschrieben. Hier das gleiche mit Anastasia (hier geht es um einen Landsitz, nicht um die Anastasia-Bewegung, daher der Vergleich)
es gab und gibt auch immer wieder braune Ökogemeinschaften, die ein naturnahes Leben propagieren und auch umsetzen wollen.
Ich finde es schön, wenn Menschen ein naturnahes Leben propagieren und umsetzen wollen. Dabei ist mir die Hautfarbe, Herkunft, politische Einstellung, etc. nicht so wichtig wie Unser respektvolles Verhalten anderen Lebewesen und Gemeinschaften gegenüber.

Viele Grüße,
Felix

Ps. wir kennen uns auch, lieber Stephan

Stephan
Obstbaum der Weisheit
Obstbaum der Weisheit
Beiträge: 793
Registriert: 19. Dez 2010, 23:36
Wohnort: Witzenhausen

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Stephan » 12. Mai 2018, 01:07

Hallo Felix,
ja ich erinnere mich an unser Zusammentreffen im Klub. Trotzallem verstehe ich nicht so ganz die Argumentationskette, bzw. die Botschaften in deinen Posts hier.
Ich habe mir zum Thema nun neben einigen Webseiten auch eine interessante Doku angesehen (https://www.br.de/br-fernsehen/sendunge ... t-100.html) und finde es recht gruselig, rückwärtsgewandt und anti-emanzipatorisch, was diese Bewegung mit ihrem Landsitz vorhat, bzw. was dahinter steckt. Das angeblich Unpolitische wird schnell zur Politik gemacht und Volk, Herkunft und Abstammung spielen in dieser Bewegung offenbar sehr wohl eine große Rolle. Hinzu kommen krude Verschwörungstheorien aus "alternativen Medien", die (wie allzuoft) eine Machtelite die alles steuert und lenkt an die Spitze der Menschen stellt - nee sorry, aber diesen Dreck hatten wir schon so oft in der Geschichte und sowas ist stets in blutigen Kriegen geendet. Seriöse Quellen dazu gibt es natürlich nicht - wozu auch, wenn Reichsbürger den Holocaust leugnen können und die Juden wie so oft zuvor die große Bedrohung darstellen...
Sorry Felix, wenn die Anastasia-Bewegung (sowie deren Landsitz-Ableger) offen antisemitisch ist und zudem esoterische, neonazistische, rassistische und verschwörungstheoretische Inhalte transportiert, dann ist sie keinesfalls unterstützenswert und hat auch hier keinen Platz!

Ich stimme dir in dem Punkt zu, dass wir ein respektvolles Miteinander benötigen und genau deshalb benötigen wir keine Neonazis, Reichsbürger, Eso-Gurus oder ähnliche Demagogen, die eine menschenverachtende Gesinnung haben.

Zieht auf's Land, gründet Lebensgemeinschaften und betreibt Permakultur, aber lasst euch nicht auf die braunen Rattenfänger ein, sondern macht euer eigenes Ding ohne diesen völkischen Mist einer Anastasia-Bewegung als Überbau... das braucht kein Mensch und führt unweigerlich zur Spaltung anstatt zusammen!

PS: Ich bin auch kein Steiner-Anhänger (auch kein Waldorfkind oder ähnliches) und halte auch nichts von Rudis Weltanschauung (insofern diese mir überhaupt bekannt ist, bzw. einleuchtet ;)

Huhn
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 15
Registriert: 15. Dez 2014, 20:21

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Huhn » 12. Mai 2018, 01:51

Dann zeige mir welche Argumente du nicht verstehst.
Hier ein weiteres von dir was ich nicht verstehe:
es gab und gibt auch immer wieder braune Ökogemeinschaften, die ein naturnahes Leben propagieren und auch umsetzen wollen. Dies ist weder akzeptabel, noch in irgendeiner Weise tolerierbar!
sollten braune Ökogemeinschaften stattdessen ein natur-fernes Leben propagieren und umsetzen?

Stephan
Obstbaum der Weisheit
Obstbaum der Weisheit
Beiträge: 793
Registriert: 19. Dez 2010, 23:36
Wohnort: Witzenhausen

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Stephan » 12. Mai 2018, 02:45

Gerne erkläre ich dir was ich für nicht tolerierbar halte: Vielerorts bilden sich seit einigen Jahren völkische Siedlungen, wobei von Neofaschisten dazu aufgerufen wird aufs Land zu ziehen und derart braune Lebensgemeinschaften zu gründen (https://matrochka.wordpress.com/2016/11 ... nt-page-1/).
Aus der Altmarkt ist mir bekannt, dass dort Einheimische teils bedroht wurden, ihre Flächen und Grundstücke an die Neonazis zu verkaufen, damit diese „Gemeinschaft“ wachsen kann und unerwünschte Nachbarn verschwinden. Auch Gewalttaten (wie bspw. in Jamel) statt nur Drohungen sollen Gegner einschüchtern (https://www.welt.de/politik/deutschland ... endet.html) Konsequenzen einer Verharmlosung dieser rasant wachsenden Szene sollten hinlänglich bekannt sein und deshalb ist es auf keinen Fall hinnehmbar oder ignorierbar...
Ansammlungen von Neonazis und anderen geistigen Brandstiftern sind äußerst gefährlich und ich habe selbst unzählige Erfahrungen in meinem Leben damit machen müssen, da ich genau aus einer Region komme, die stark neonazistisch geprägt war und ist.

Ich verstehe weder warum du die Berichterstattungen über diese Bewegung als aus dem Zusammenhang gerissen ansiehst, noch verstehe ich die vermeintliche Analogie zu Steiner und auch ist mir schleierhaft, wie jemanden die politische Einstellung der Menschen als nebensächlich abtun kann, wenn in dieser Bewegung nachweislich faschistische Ideologie existiert und dies offenbar stillschweigend von anderen Anhängern hingenommen wird. Leider kam diesbezüglich auch von dir noch kein kritischer Satz dazu...

ajo
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 140
Registriert: 2. Okt 2011, 21:52

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von ajo » 12. Mai 2018, 11:10

Hallo Felix,
also mir persönlich sind ja auch die Nazis am Liebsten, die ihre Mitmenschen unabhängig von deren Herkunft, Religion, sexueller Orientierung und sonstigem respektieren und mit allen friedlich zusammenleben möchten. Leider ist das ein Widerspruch in sich. Eine faschistische/ rassistische/ antisemitische Ideologie geht immer mit der Abwertung von Menschengruppen einher, demnach wird es bei Antisemiten leider nichts mit dem "respektvolle[n] Verhalten anderen Lebewesen und Gemeinschaften gegenüber", das du dir wünschst. Die Anastasiaideologie behauptet unter anderem, dass Juden wie Roboter programmiert und damit ein Stück weit unmenschlich seien. Das klingt für mich nicht sonderlich respektvoll und ich halte solche Ideologien sowohl auf dem Land als auch in der Stadt für gleichermaßen gefährlich.

Aber ist es nicht trotzdem besser, wenn Nazis sich zumindest ökologisch verhalten? Klar ist das besser, als wenn sie auch noch die Umwelt zerstören. Aber das macht sie und ihre Projekte noch längst nicht unterstützenswert. Selbst die klassischen Hitler-Nazis fanden den Naturschutz wichtig. Waren trotzdem nicht so die coolsten Leute, nicht war?!? Die besondere Gefährlichkeit der Anastasia-Bewegung sehe ich zudem in der Tatsache, dass ihre antisemitische Ideologie erst spät in der Buchreihe offenbart und auch sonst nicht offensiv kommuniziert wird. So werden Menschen mit schönen Ideen von einem ökologischen, harmonischen Leben in eine rechtsradikale Bewegung gelockt, ohne sich dessen bewusst zu sein (so wie das hoffentlich auch bei Nathalie der Fall ist). Viele verlassen die Bewegung zwar vermutlich, sobald sie sich dessen bewusst werden, aber andere übernehmen sicher auch unreflektiert unter anderem antisemitische Ressentiments.
Ich stimme dir auch zu, dass viele Menschen in der Bewegung nicht selbst antisemitisch sind und sich auch nicht bewusst sind , dass die Bewegung antisemitisch ist. Um so wichtiger ist es Menschen darüber aufzuklären und zu warnen. Wenn du aber eine antisemitische Bewegung unterstützt, dann unterstützt du halt eine antisemitische Bewegung, da führt kein Weg dran vorbei. Wenn du Leute darin unterstützen willst, Landsitze anzulegen: Wunderbar und vielen Dank dafür! Gute Sache! Aber wem es wirklich um ein naturnahes Leben geht, der wird dies auch unabhängig von der Anastasia-Bewegung anstreben. Du musst also nicht die Bewegung gutheißen oder unterstützen, um kannst Menschen gleichzeitig über die Hintergründe der Anastasiabewegung aufklären und ihnen dabei helfen einen Landsitz ohne antisemitischen Hintergrund aufzubauen.

Love & Peas,
Ben

Stephan
Obstbaum der Weisheit
Obstbaum der Weisheit
Beiträge: 793
Registriert: 19. Dez 2010, 23:36
Wohnort: Witzenhausen

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Stephan » 12. Mai 2018, 12:58

Lieber Felix,
eigentlich würde ich die Debatte lieber öffentlich fortsetzen, denn es ist wichtig das dieses Thema auch hier mal angerissen und diskutiert wird...
Da du dich ja inhaltlich immer am gleichen Satz von mir aufhängst, ergänze ich noch folgendes:
Es gibt aus meiner Sicht keine Legitimation für neonazistisches Gedankengut oder ähnlichen braungefärbten Mist.
Selbst wenn du Scheiße grün anmalst und sie in eine Blumenvase einfüllst, so bleibt es trotzdem immer noch Scheiße!
Es mag nicht jede(r) in der Anastasia-Bewegung rechts, antisemitisch, rassistisch, verschwörungstheoretisch oder esoterisch unterwegs sein, aber wenn dort genau diese Tendenzen vermehrt auftauchen und Menschen dieser Bewegung öffentlich derart Statements abgeben, so sollte Mensch sich wohl doch mal Gedanken machen, warum dies so ist. Du trittst ja auch nicht als Freigeist und Philanthrop der NPD oder AfD bei sondern ... äh, ja was muss im Leben eines Menschen eigentlich alles schief laufen um ein so ekelhaftes Weltbild gut zu heißen?
Klar kannst du mir jetzt vorhalten zu pauschalisieren und respektlos gegenüber Menschen zu sein, die warum auch immer zu Neonazis geworden sind, schließlich sind sie ja auch irgendwo individuelle Menschen und Opfer einer Gesellschaft, die sich anders entwickelt als sie es sich vorstellen...
Das zu wissen nützt dir nur recht wenig, wenn dein Kopf auf's Straßenpflaster knallt, du deportiert und gequält wirst, weil du nicht ins Schema passt, eine in ihren Augen falscher Herkunft oder Abstammung unterliegst, die falschen Klamotten trägst, die falsche Sexualität auslebst, zum falschen Gott betest etc. pp. - je länger ich mir Gedanken mache, desto übler wird mir...
Es gibt in und um Witzenhausen tolle Ideen und Projekte, die vorwärtsgewandt und zukunftsorientiert sind.
Dazu zählen in meinen Augen beispielsweise
die Solawi Freudenthal (https://solawi-freudenthal.de/) und der Dorfgarten Hebenshausen (https://dorfgarten.org/) oder die Mensch Meierei (https://menschmeierei.noblogs.org/). Auch diverse andere Vereine (z.B. Bau- und Wohnkultur) oder Initiativen (AK Asyl, Ökolandbau sichtbar machen, Weltladen...) leisten tolle Arbeit vor Ort. Deine Möbelidee, lieber Felix, finde ich in dem Zusammenhang auch toll und kreativ und genau sowas stärkt das Miteinander und macht das Leben lebenswert.
Braune (Öko-)Sekten hingegen verfolgen andere Ziele, die nicht einfach von deren Ideologie entkoppelt betrachtet werden können und wenn es dort zu einer Art Vermassung kommt, wird sich diese Ideologie nicht mehr durch Vernunft aufhalten lassen. Darum ist es auch umso wichtiger, solche Bewegungen frühzeitig zu entlarven und zu stoppen, bevor ihr Zulauf größer wird und aus anfänglich unpolitischen und harmlosen Opfern, demagogische und gefährliche Täter werden.
Mir persönlich wäre es im Prinzip auch lieber, wenn solche Diskussionen nicht nötig wären und wir diesbezüglich bereits einen Schritt weiter wären, aber...

Nathalie Purnima
Geräteabschmierer
Geräteabschmierer
Beiträge: 5
Registriert: 26. Nov 2016, 12:56

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Nathalie Purnima » 5. Jul 2018, 10:11

Einen schönen guten morgen,

Es freut mich, dass hier eine Konversation stattgefunden hat oder wohl eher eine discusion!? Ich Finde die dinge die hier angesprochen wurden gut, um sich gedanken zu machen wo es hin führen kann wenn man sich von einer idiologie oder ähnlichen zu sehr hinreisen lässt.. Es ist alles eine frage der Balance..
Habe die ersten Bücher von Anastasia gelesen und es hat mich fastziniert wie sie mit den Tieren und den Pflanzen umgeht und das Bewusstsein wieder zu uns führt, uns zeigt was mit unserem Verstand und der Energie aus uns heraus alles möglich ist, da viel davon in vergessenheit geraten ist oder verdrängt wurde weil es sehr schwierig ist in unserer Gesellschaft mit der Natur zu leben. Und genau das ist unser springender punkt.
Wir suchen ein Platz wo wir ankommen dürfen, mit einem selbstversorger Garten und einen space für unsere Arbeiten wie
Heil Massagen, Therapeutisch mit den Ponys arbeiten u.s.w.


Bin erstmal vom 19.07 bis zum 06.08 mit den ponys unterwegs. Es wäre super gut, wenn wir wieder kommen und es eine Weide gibt wo wir ankommen können, da wir ziemlich fertig sein werden von der Wanderung.
Würde mich sehr freuen auf weitere Antworten.
Herzlichste Grüße Nathalie Purnima

ajo
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 140
Registriert: 2. Okt 2011, 21:52

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von ajo » 5. Jul 2018, 11:27

Hallo Nathalie,

ich denke nicht, dass es hier um eine Frage der Balance geht. Ein bisschen Antisemitismus mag zwar besser sein, als viel Antisemitismus, aber gut ist er deshalb noch lange nicht.
Zudem habe ich das Gefühl, du bringt Realität und Fiktion durcheinander. Nur weil Dinge in einer Geschichte möglich sind oder ein Autor behauptet, dass es sich um reales Wissen handelt, heißt das noch längst nicht, dass dies in der Realität wirklich so ist. Verbundenheit mit der Natur ist natürlich wunderbar, aber ob eine fiktive Geschichte, die krasse und recht wahrscheinlich unrealistische Behauptungen aufstellt, da der Beste Ratgeber ist, wage ich zu bezweifeln...

Grüße,
Ben

Kuhkaff
Minimal-Bodenbearbeiter
Minimal-Bodenbearbeiter
Beiträge: 37
Registriert: 15. Jan 2009, 13:50

Re: Suchen ca 4 Hektar Land zur Dauerpacht

Beitrag von Kuhkaff » 7. Jul 2018, 22:49

Lustig das der erste Post ausgerechnet am 8.Mai - Tag der Befreiung von Nazi-Deutschland - geschrieben wurde.
Da kann sich doch gleich gefragt werden: Zufall?!?!? Oder subversiver Versuch von Nathalie, die Bewegung von sich selbst zu befreien?? Allerdings: Vielleicht ist sie ja selber Robotor-like? Vielleicht sogar direkt finanziert von der Ostküste (wie sonst 4 Hektar mal eben bezahlen)? Oder zu viele chem_trails geraucht? Felix, du vielleicht auch?

Zurück zum Thema: Meine Lieblingsaussage von einer Veranstalterin eines Anastasia-Festivals in doofland lautet (sinngemäß), dass die höchste Form der Toleranz die Toleranz gegenüber Intoleranz ist. Nach so einem Satz weiß ich nicht ob ich lachen oder weinen soll. Ich tendiere zu einer Mischung. Es zeigt einfach eine unendliche Naivität. Warum eine solche Einstellung in der Konsequenz in hohem Maße mindestens anti-demokratisch ist, wurde ja schon aufgeführt.

Hier noch der entsprechende Artikel zu dem Zitat:
https://oya-online.de/article/read/2777 ... ntoms.html

Antworten