Impfungen retten Leben

(Zeitungs-)Artikel, Berichte, Dokumente an denen du teilhaben lassen möchtest
Petersilie
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 16
Registriert: 29. Dez 2018, 01:53

Re: Impfungen retten Leben

Beitrag von Petersilie »

Zum Thema Impfkritische Quellen. Das Thema kann man nicht in ein paar Stunden oder Tagen mit ein paar Internetquellen auseinandernehmen. Einige meiner Argumente kann man mit ein bisschen Recherche und dem Vergleich einiger Statistiken im Internet finden genauso wie die Beipackzettel und Inhaltsstoffe von Impfungen. Impfkritischen Seiten sollte man da genauso wenig verschlossen sein wie impfbefürworterischen Seiten. Folgende Quellen kann ich sehr empfehlen:

- Martin Hirte - Impfen pro und contra
- Hans U.P. Tolzin - Die Masern-Lüge (ich weiß, er wird als Verschwörungstheoretiker und Laie der keine Ahnung hat abgestempelt, jedoch kann auch ein Laie ordentlich recherchieren und die richtigen Fragen stellen. Das Buch ist wirklich umfassend und differenziert)
- Carola Javid-Kistel und Rolf Krohn - Krank geimpft
- Friedrich P. Graf - "die Impfentscheidung" und "nicht impfen - was dann"
- Vaxxed 1 &2
- Ungeimpft - Wächst der Widerstand? https://m.youtube.com/watch?v=IDrTL38fp3w
- Impformationskongress mit etlichen impfkritischen Experten: https://impformationskongress.com/membe ... ium-paket/ Passwort: FJw29u8 Zugangsdaten können weitergegeben werden.
- Zum "Totschlagargument" Herdenschutz: https://www.impfkritik.de/upload/augenzuunddurch.pdf & https://www.impf-info.de/neben-wirkunge ... nität.html#
Generell ist meinerseits zum Herdenschutz und Solidaritätsargument folgendes zu sagen: Solidarität muss immer von unten kommen, niemals von oben. Mit dem Argument "solidarisch sein" lässt sich viel Druck aufbauen und kritische Stimmen unterdrücken, denn wer möchte schon unsolidarisch sein?! Wer dagegen argumentiert ist der oder die Blöde, Egoistische, Rücksichtslose.. Wenn mir irgendjemand von oben sagt, jetzt wäre Solidarität angesagt und deshalb müssen wir so und so handeln, bin ich erstmal sehr skeptisch.

Zum Thema Quellen a La "Silberjunge":
Ich bin mir immer bewusst in welchem Fahrwasser ich mich befinde und habe damit gerechnet, dass die Anspielung kommt.. Ich beurteile das Wasser jedoch nicht nur nach seiner Farbe sondern auch nach seiner Zusammensetzung, Fließgeschwindigkeit und Tiefe. Ich beurteile mein Essen doch auch nicht nur nach seiner Farbe. Mich persönlich bringt das Denken in Braun, Blau, Schwarz, Grün, Gelb usw. nicht voran. Wenn ich meinen Blick nicht für alle Wasser der Welt öffne (ich gebe zu so viele Informationen kann keiner verarbeiten, aber mir geht es da um den offenen und differenzierten Blick), sondern immer in den mir gewohnten und vertrauten Wassern verweile, schließe ich einen zu großen vermeintlich unliebsamen Teil an Informationen und (Welt-)Anschauungen aus. Ich schätze mal keiner von uns hat das Buch von Thorsten Schulte gelesen. Da ich mich auch nicht mit dem Thema ... auskenne, urteile ich nicht anhand des Titels über den Inhalt des Buches geschweige denn, dass alle Aussagen und Informationen dieses Mannes falsch und gefährlich sind. Wer garantiert uns eigentlich dass alles was in unseren Geschichtsbüchern steht auch der Wahrheit entspricht, beziehungsweise alles wichtige was passiert ist auch lückenlos drin steht, außer die Autoren und diejenigen die ihre Politik darauf aufbauen?
Dass Ken Jebsen gerne übertreibt und überspitzt ist mir bewusst. Die Gefahr die durch ihn/KenFM ausgeht schätzen wir jedoch mit Sicherheit unterschiedlich ein. Und ganz ehrlich schaut euch mal die Nachrichten an. Dagegen ist er/KenFM differenziert, ehrlich und bringt die Sachen auf den Punkt.

Dies wird mein letzter Beitrag sein, da die jetzt neu geöffneten Fässer den Rahmen sprengen würden hier noch weiter zu diskutieren. Aber Danke für den bisherigen recht respektvollen Austausch.

Sisana
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 99
Registriert: 6. Mai 2010, 07:45

Re: Impfungen retten Leben

Beitrag von Sisana »

Nur noch eines, das Buch habe ich nicht gelesen. Aber ich habe mir soviele Vorträge und Lesungen (übrigens von ihm selber und Menschen die ihm nicht kritisch gegenüber stehen) angeschaut das ich guten Gewissens sagen kann das es braunes Fahrwasser ist. Ich urteile insofern nicht nach dem Titel.

Petersilie
Jahresrundbrieffalter
Jahresrundbrieffalter
Beiträge: 16
Registriert: 29. Dez 2018, 01:53

Re: Impfungen retten Leben

Beitrag von Petersilie »

Zum Thema Impfkritische Quellen. Das Thema kann man nicht in ein paar Stunden oder Tagen mit ein paar Internetquellen auseinandernehmen. Einige meiner Argumente kann man mit ein bisschen Recherche und dem Vergleich einiger Statistiken im Internet finden genauso wie die Beipackzettel und Inhaltsstoffe von Impfungen. Impfkritischen Seiten sollte man da genauso wenig verschlossen sein wie impfbefürworterischen Seiten. Folgende Quellen kann ich sehr empfehlen:

- Martin Hirte - Impfen pro und contra
- Hans U.P. Tolzin - Die Masern-Lüge (ich weiß, er wird als Verschwörungstheoretiker und Laie der keine Ahnung hat abgestempelt, jedoch kann auch ein Laie ordentlich recherchieren und die richtigen Fragen stellen. Das Buch ist wirklich umfassend und differenziert)
- Carola Javid-Kistel und Rolf Krohn - Krank geimpft
- Friedrich P. Graf - "die Impfentscheidung" und "nicht impfen - was dann"
- Vaxxed 1 &2
- Ungeimpft - Wächst der Widerstand? https://m.youtube.com/watch?v=IDrTL38fp3w
- Impformationskongress mit etlichen impfkritischen Experten: https://impformationskongress.com/membe ... ium-paket/ Passwort: FJw29u8 Zugangsdaten können weitergegeben werden.
- Zum "Totschlagargument" Herdenschutz: https://www.impfkritik.de/upload/augenzuunddurch.pdf & https://www.impf-info.de/neben-wirkunge ... nität.html#
Generell ist meinerseits zum Herdenschutz und Solidaritätsargument folgendes zu sagen: Solidarität muss immer von unten kommen, niemals von oben. Mit dem Argument "solidarisch sein" lässt sich viel Druck aufbauen und kritische Stimmen unterdrücken, denn wer möchte schon unsolidarisch sein?! Wer dagegen argumentiert ist der oder die Blöde, Egoistische, Rücksichtslose.. Wenn mir irgendjemand von oben sagt, jetzt wäre Solidarität angesagt und deshalb müssen wir so und so handeln, bin ich erstmal sehr skeptisch.

Zum Thema Quellen a La "Silberjunge":
Ich bin mir immer bewusst in welchem Fahrwasser ich mich befinde und habe damit gerechnet, dass die Anspielung kommt.. Ich beurteile das Wasser jedoch nicht nur nach seiner Farbe sondern auch nach seiner Zusammensetzung, Fließgeschwindigkeit und Tiefe. Ich beurteile mein Essen doch auch nicht nur nach seiner Farbe. Mich persönlich bringt das Denken in Braun, Blau, Schwarz, Grün, Gelb usw. nicht voran. Wenn ich meinen Blick nicht für alle Wasser der Welt öffne (ich gebe zu so viele Informationen kann keiner verarbeiten, aber mir geht es da um den offenen und differenzierten Blick), sondern immer in den mir gewohnten und vertrauten Wassern verweile, schließe ich einen zu großen vermeintlich unliebsamen Teil an Informationen und (Welt-)Anschauungen aus. Ich schätze mal keiner von uns hat das Buch von Thorsten Schulte gelesen. Da ich mich auch nicht mit dem Thema Täuschung und Fremdbestimmung in der deutschen Geschichte auskenne, urteile ich nicht anhand des Titels über den Inhalt des Buches geschweige denn, dass alle Aussagen und Informationen dieses Mannes falsch und gefährlich sind. Wer garantiert uns eigentlich dass alles was in unseren Geschichtsbüchern steht auch der Wahrheit entspricht, beziehungsweise alles wichtige was passiert ist auch lückenlos drin steht, außer die Autoren und diejenigen die ihre Politik darauf aufbauen?

Dies wird mein letzter Beitrag sein, da die jetzt neu geöffneten Fässer den Rahmen sprengen würden, um hier noch weiter zu diskutieren. Aber danke für den bisherigen recht respektvollen Austausch.

yova
Minimal-Bodenbearbeiter
Minimal-Bodenbearbeiter
Beiträge: 32
Registriert: 3. Jan 2016, 17:30

Re: Impfungen retten Leben

Beitrag von yova »

Danke Petersilie für die ausführliche Bearbeitung des Themas!

Die neue AFA (Ärzte für Aufklärung) hat gerade einige aktuelle Beispiele von kriminellen Machenschaften durch Impfmaßnahmen auf ihrer Internetseite aufgelistet:

https://www.ärzte-für-aufklärung.de/neu ... impfungen/

ahlerta
Ozeangleicher Landwirt
Ozeangleicher Landwirt
Beiträge: 110
Registriert: 13. Nov 2013, 17:56

Re: Impfungen retten Leben

Beitrag von ahlerta »

Hier ein schöner Aufruf vom NIKA-Bündnis (Nationalismus ist keine Alternative) zu den sogenannten Hygienedemos:

Gegen euch und eure Freunde! – Der Verschwörung von Faschisten und Kapital entgegentreten!

https://www.nationalismusistkeinealtern ... -rebellen/

yova
Minimal-Bodenbearbeiter
Minimal-Bodenbearbeiter
Beiträge: 32
Registriert: 3. Jan 2016, 17:30

Re: Impfungen retten Leben

Beitrag von yova »

Vaccinated children are more likely to be diagnosed with developmental delays, asthma, and ear infections. A new peer-reviewed study by Hooker and Miller in the journal SAGE Open Medicine compares the health outcomes of vaccinated versus unvaccinated children from three large pediatric practices in the United States. The study concludes that unvaccinated children are healthier than their vaccinated peers. The researchers examined medical records for over 2000 children born between November 2005 and June 2015. The scientists followed the children continuously for a minimum of 3 years from birth. The research team determined each child’s vaccination status based on any vaccination received prior to one year of age. The unvaccinated group represented 30.9% of the total. Results show that vaccination before one year of age led to significantly increased odds of medical diagnoses for developmental delays, asthma and ear infections. Read the full press release with links to the study at ChildrensHealthDefense.org. I have now posted over 60 vaccinated/unvaccinated studies on this site. All of them show dramatically better health in unvaccinated children. We have found no studies that show superior health outcomes in vaccinated children.

https://childrenshealthdefense.org/news ... d-part-10/

Liesa
Geräteabschmierer
Geräteabschmierer
Beiträge: 7
Registriert: 27. Okt 2016, 14:54

Re: Impfungen retten Leben

Beitrag von Liesa »

Zitier mal bitte ein konkretes Paper in dem irgendetwas über die jetzige Zusammensetzung der Impfstoffe und irgend einer schwerwiegenden chronischen Erkrankung nachgewiesen wurde, außer denen die grobe Fehler aufweisen. Danke. Inhalte gewinnen nicht an Qualität, nur weil sie auf Englisch gepostet werden.

Sisana
Dr. Steiner
Dr. Steiner
Beiträge: 99
Registriert: 6. Mai 2010, 07:45

Re: Impfungen retten Leben

Beitrag von Sisana »

Liesa hat geschrieben:
20. Jun 2020, 23:04
Zitier mal bitte ein konkretes Paper in dem irgendetwas über die jetzige Zusammensetzung der Impfstoffe und irgend einer schwerwiegenden chronischen Erkrankung nachgewiesen wurde, außer denen die grobe Fehler aufweisen. Danke. Inhalte gewinnen nicht an Qualität, nur weil sie auf Englisch gepostet werden.
Sind das nicht die Studien die von einer kleinen gemeinen Gruppe von Echsenmenschen vor uns verheimlicht werden?

lukas86
Kartoffelkäferabsammler
Kartoffelkäferabsammler
Beiträge: 4
Registriert: 13. Sep 2016, 16:04

Re: Impfungen retten Leben

Beitrag von lukas86 »

Also ich finde die Impfpflicht bei Masern auch nicht sehr überzeugend und bin sehr skeptisch.

Ich höre von Schulleitern, dass die Kinder in der Schule ohne Masernimpfung nicht mehr in die Schule aufnehmen dürfen. Auf der anderen Seite gibt es aber die Schulpflicht. Wenn Eltern nun entscheiden, ihr Kind nicht impfen zu wollen - was ihr gutes Recht ist - gibt es einen rechtlichen Konflikt zwischen den Gesetzen.
Darüber hinaus gibt es m.E. keine Einzelimpfungen mehr, d. h. die Masern können nur im Verbund mit Mumps und Röteln geimpft werden. Das ist rechtlich daher sehr wackelig und wenn Eltern dies als Argumentation anfechten, geht der Tenor wahrscheinlich eher in die Richtung, dass die Rechtsprechung im Sinne der Masern-Impfpflicht-Gegner entscheidet.

Die Verhältnismäßigkeit muss gewahrt bleiben. In Artikel 2 des Grundgesetzes wird garantiert, dass die körperliche Unversehrtheit der Person sichergestellt wird. Es handelt sich nicht um Artikel ganz am Ende dieses Grundgesetzes, sondern Artikel 2, also ganz oben. Wir müssen davon ausgehen, dass die Masernpflicht so wie sie gedacht war, am Ende von der Rechtsprechung wieder kassiert werden wird aber das bleibt abzuwarten. Ein nett gemeintes Gesetz aber eben nicht zu Ende gedacht.

Antworten